Tatverdächtige störten Seeadlerpärchen auf der Bislicher Insel

Polizei sucht Zeugen

XANTEN. Im Naturschutzgebiet Bislicher Insel befand sich der Horststandort des einzigen Seeadlerbrutpaares in Nordrhein-Westfalen, das von 2017 bis 2019 dort erfolgreich brütete. Am  Freitag, 6. März 2020 kam es zur Störung des erneut brütenden Seeadlerpärchens durch zwei Tatverdächtige, die ihren Hund dort ausführten und mit einem Ball spielen ließen. Durch diese massive Störung ließ das Adlerpaar den Brutplatz verwaist zurück.

Zeuge fotografierte die störenden Tatverdächtigen. Das Amtsgericht in Moers ordnete jetzt die Veröffentlichung der Fotos an, um die Personen zu ermitteln.

 

Tatverdächtige
NN-Foto: privat