TR!O im Reeser Bürgerhaus

REES. „Die Konzerte, die wir bisher unter Corona-Bedingungen veranstaltet haben, waren allesamt erfolgreich und natürlich wünschen wir uns das auch für das Konzert am 6. September“, sagt der künstlerische Leiter der Konzertreihe ‚reeserviert‘, Heiner Frost.

Mozart, Bruch, Röntgen

Zu Gast sind diesmal der Klarinettist Wolfgang Güdden, sowie der Bratscher Frederik Geene und die Pianistin Anja Speh. Der Titel des Konzertes: „TR!O“. Auf dem Programm: Stücke von Mozart, Max Bruch und Julius Röntgen – drei höchst unterschiedliche Trios werden also zu hören sein.

Nicht oft zu hören

Frost: „Die Besetzung mit Klarinette, Viola und Klavier ist klanglich sehr reizvoll. Dazu kommt, dass sie nicht wirklich oft im Konzert zu erleben ist. Natürlich sind wir froh, dass das Konzert nun doch stattfindet. Das war nicht unbedingt sicher, denn im Lockdown konnten die drei zunächst einmal nicht proben. Jetzt allerdings steht nichts mehr im Weg. Das haben wir auch dem hervorragenden Hygiene-Konzept im Bürgerhaus zu verdanken.“

-Anzeige-

Lang gehegter Wunsch

Das TR!O kennt sich übrigens nicht nur von den Proben. Alle drei unterrichten an der Kreismusikschule Kleve. Für Pianistin Anja Speh geht mit dem Konzert ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: „Diese Besetzung gehört wirklich zu meinen Lieblingsbesetzungen und ich bin sehr froh, dass wir das hinbekommen haben. Es ist nicht unbedingt einfach, entsprechende Kompositionen zu finden. Die Besetzung scheint aber auch für Komponisten reizvoll zu sein. Im Zuge der Vorbereitungen haben wir einiges gefunden. Das wird jetzt gesichtet.“
Einen Bedarf nach Live-Musik sieht Heiner Frost in jedem Fall.“ Dass da ein großes Interesse besteht, haben wir bei den letzten drei Konzert deutlich festgestellt.“

Anmeldung erforderlich

Auch für das Konzert am 6. September um 17 Uhr im Bürgerhaus ist eine Anmeldung erforderlich. Anmeldungen sind entweder telefonisch (02851/51555) oder per Email (tourist.information@stadt-rees.de) möglich und sollten idealerweise bis allerspätestens am Sonntag, 6. September, 12 Uhr mittags vorliegen. Frost: „Das hat etwas damit zu tun, dass noch rechtzeitig vor dem Konzert ein Sitzplan erstellt werden muss.“ Der Eintritt zum Konzert ist frei. Im Anschluss wird um eine Spende gebeten.
Ob „TR!O“ das letzte reeserviert-Konzert des Jahres sei, stehe, so Frost, momentan noch nicht fest. Die Proben mit dem Kammerchor und dem Kammerorchester haben (beim Chor in Kleingruppen) wieder begonnen. „Ob und wo ein Weihnachtskonzert stattfinden wird, lässt sich momentan noch nicht sagen“, so Heiner Frost.