Johnny Cash
The Cashbags werden in Rheinberg die Musik von Johnny Cash aufleben lassen. Foto: Tobias Ebert

RHEINBERG. Die Musik von Johnny Cash live erleben. Das ist in Rheinberg möglich, wo die „Hello, we‘re the Cashbags – The Johnny Cash Show“ am Samstag, 1. Februar, vergangene Zeiten erwachen lässt. Die Legende des „Man in Black“, der mit weltweit einer Milliarde verkaufter Alben einer der meistverkauften Künstler aller Zeiten ist, lebt in den „Cashbags“ weiter. Es ist das wahrhaftigste Johnny Cash Revival der Welt um US-Sänger Robert Tyson. Los geht es um 20 Uhr in der Stadthalle, Kirchplatz 10.

Nichts wird hier 1:1 kopiert und trotzdem ist alles echt, live und wie damals. Fans dieser Musik und dieser Epoche müssen das erlebt haben.

Die Show hat der Dresdner Musiker und Cash-Spezialist Stephan Ckoehler mit viel Liebe zum Detail konzipiert. Sie orientiert sich in Klang, Erscheinungs- und Bühnenbild an den weltberühmten Auftritten im kalifornischen San Quentin-Gefängnis. Aus diesen ist 1969 mit „At San Quentin“ das vielleicht beste Live-Album aller Zeiten hervorgegangen.

Originalgetreue Klassiker

Sie liefert originalgetreu Klassiker von „I Walk the Line“ über „Ring of Fire“ bis hin zu „Hurt“ im Rahmen einer zweistündigen Live-Show. Angelehnt ist sie an die historischen Konzerte, mit Gästen wie „June Carter Cash“ und „Carl Perkins“. Songs der Spätphase „American Recordings“ zelebrieren die Musiker in einem speziellen Akustikteil.

Die Rolle des Johnny Cash wird von dem gebürtigen US-Amerikaner Robert Tyson verkörpert. Der kommt seinem Vorbild stimmlich und äußerlich so verblüffend nahe, dass man glaubt, das Original vor sich zu haben. Neben Robert Tyson brilliert die aus Coburg stammende Sängerin Valeska Kunath als June Carter Cash. Der Australier Josh Angus tritt als Rockabilly-Pionier Carl Perkins („Blue Suede Shoes“) auf.

Nach zehn Jahren vor mehr als 500.000 Fans, unter anderem in Tschechien, Slowenien, Italien und Rumänien, freuen sich die Cashbags auf neue Termine. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.atributetojohnnycash.com.

Eintrittskarten gibt es ab 28 Euro in den Geschäftsstellen der Niederrhein Nachrichten in Geldern und Kleve und unter www.niederrhein-nachrichten.de/ticketshop.

Verlosung: 

Die NN verlosen 3 x 2 Karten für die Show in Rheinberg. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Johnny Cash“ und Angabe des Namens und Adresse an gewinnspiel@nn-verlag.de schicken. Einsendeschluss ist der 24. Januar, 11 Uhr. Die Namen der Gewinner werden unter www.niederrhein-nachrichten.de veröffentlicht.