Reichswalder Meilerfest startet am Freitag

Köhlerei Reichswalde entzündet ihren Meiler, um Kohle zu gewinnen / Vorbestellungen ab sofort möglich

REICHSWALDE. Die Köhlerei ist ein aufwändiges Handwerk, das aber schon seit Jahrtausenden eine Faszination verbreitet. „Es ist schon Wahnsinn, dass man bereits 2000 vor Christus überhaupt auf die Idee gekommen ist, Holz zu Kohle zu verschwelen“, sagt Wilhelm Papen von der Köhlerei Reichswalde, die ab kommenden Freitag wieder zum Reichswalder Meilerfest an ihrer Vereinsstätte, Auf dem Kamp 25 in Kleve, einlädt.

Die Kindergartenkinder der Kita Kleeblatt beim Schichten ihres eigenen Meilers unter Mithilfe der Köhlerei Reichswalde. NN-Foto: SP

Seit Montag bauen die sieben Köhler des Vereins bereits den Meiler auf. In ihm wird ab Freitag innerhalb von zwei Wochen Holz zu Kohle verschwelt. 5,40 Meter im Durchmesser und 2,30 Meter hoch soll er dazu werden, damit zirka 20 Raummeter für den Vorgang zur Verfügung stehen. „Für einen Meiler in dieser Größe braucht man einige Zeit, um ihn aufbauen. Am Donnerstagabend sollte er fertig sein, so dass wir ihn am Freitagmorgen anzünden können“, verrät Papen.

Ab dem Zeitpunkt der Anzündung wird der Meiler Tag und Nacht bewacht – und das ist wichtig. „Gerade in den ersten ein, zwei Tagen kann er anfangen zu brennen, wenn Sauerstoff in ihn reinkommt. Und wenn er brennt, bekommt man ihn nicht mehr gelöscht“, weiß Papen. Deshalb müssten die Köhler, in dem sie etwaige Löcher zu machen, verhindern, dass Sauerstoff hineintritt. „Der Meiler schüttelt sich in dieser Zeit und schmeißt Erde runter. Er darf aber nicht husten, wie wir sagen“, erklärt Papen. Dann sei die Gefahr eines Brandes da. „Immer Zwei Köhler bewachen ihn deshalb rund um die Uhr – auch in der Nacht. Sie dürfen wirklich keinen Augenblick schlafen“, sagt Papen, der seit 27 Jahren die Köhlerei als Hobby betreibt und schon einige Meiler bewacht hat.

„Er spricht mit uns“

In diesen zwei Wochen müssen die Köhler den Meiler zudem ganz genau beobachten. „Er spricht mit uns“, sagt Papen. Markus Heßelmans, ebenfalls Köhler in Reichswalde, erklärt: „Am Anfang ist der Rauch weiß. Das ist dann reiner Wasserstoff. Der Rauch wird im Laufe des Prozesses aber Stahlblau. Dann wissen wir, dass die Kohle beginnt zu brennen.“ Der Meiler müsse dann geschlossen werden, damit das Holz komplett zu Kohle verschwelen kann.

Während im Meiler der Arbeitsprozess vonstattengeht, feiert die Köhlerei Reichswalde zwei Wochen lang das Reichswalder Meilerfest mit einem umfangreichen Programm. Los geht es am kommenden Freitag ab 17 Uhr mit der Eröffnung. Schirmherrin und Heimatministerin Ina Scharranbach (CDU) hat dazu sogar ihren Besuch angekündigt. Außerdem werden der Kreis Klever Landtagsabgeordneter Dr. Günther Bergmann (CDU) und Kleves Bürgermeisterin Sonja Northing da sein und zusehen, wie die Reichswalder Kindertagesstätte Kleeblatt ihren Kindermeiler entzündet. Der Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Reichswalde darf natürlich ebenso nicht fehlen.

Am kommenden Sonntag gibt es dann ein Frühschoppen rund um den Meiler. Die „Pipers and Drums“ aus Coesfeld werden beim Schottentag von 11.30 bis 16 Uhr schottische Musik präsentieren. Am Mittwoch, 22. Mai, lädt die KfD Reichswalde um 15 Uhr zur Mai-Andacht. Zum „Köhlerleuchten“ am Freitag, 24. Mai, ab 19.30 Uhr kommt die Klever Band Flash Back.

Köhler-Quiz für Kinder

Der Sonntag, 26. Mai, gehört dagegen ganz den Kindern. Ab 8.30 Uhr findet zunächst ein Ökumenischer Gottesdienst mit der Jagdhorn Bläsergruppe aus Uedem statt. Danach gibt es ein Familienfrühstück. Anschließend lädt die Köhlerei Reichswalde zur Greifvogelshow, Kinderschminken und Flammkuchen-Essen. Ein Kinder-Köhler-Quiz stellt zudem das Wissen der Kinder über das alte Handwerk auf die Probe.

An Christi Himmelfahrt, 30. Mai, findet ein durchgehender Frühschoppen am Meiler statt. Michael Weber bringt dazu seine Oldtimer-Motorsägen mit. Korbmachermeisterin Magret Scheffler aus Sonsbeck zeigt derweil ihr Handwerk. Außerdem erläutert Maria Arians-Kronenberg das Rennofen Schmelzen von Eisenerz. Am Freitag, 31. Mai, geht es ab 19.30 Uhr mit einem Oldie-Abend weiter. DJ Frank Gerritzen wird auflegen.

Am Sonntag, 2. Juni, endet das diesjährige Meilerfest ab 14 Uhr mit einem musikalischen Nachmittag. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr wird den musikalischen Abschluss vornehmen. Zudem gibt es Flammkuchen und eine Verlosung. Ab 16 Uhr gibt die Köhlerei Reichswalde zudem die Gewinner des Kinder-Köhler-Quiz‘ bekannt. Um 18 Uhr schließt der Nachmittag mit einem Unglaublich-Gottesdienst.

Verkauf startet am 4. Juni

Der Verkauf der bestellten Holzkohle findet am Dienstag, 4. Juni, und Mittwoch, 5. Juni, jeweils von 16 bis 18.30 Uhr am Meiler, Auf dem Kamp 25 in Kleve-Reichswalde, statt. Wer Holzkohle bestellen möchte, kann Wilhelm Papen unter Telefon 0170/6638356 erreichen. Die Köhlerei Reichswalde verwendet zur Herstellung nur Buchenholz aus dem Reichswald. „Damit ist die Kohle ein regionales Bio-Produkt, das aus reinem Kohlestoff besteht und keine Giftstoffe enthält“, sagt Papen.