Erste Mehrgenerationen-Parkplätze in Emmerich

Zwei Flächen vor dem Rathaus eingerichtet

EMMERICH. Das typisch blaue P-Schild, darunter ein Seniorenpärchen und eine Familie mit Kinderwagen: Vor dem Eingang des Rathauses in Emmerich gibt es neuerdings zwei Mehrgenerationen-Parkplätze. Die Idee zur Einrichtung hatte die Seniorenvertretung der Stadt.

Der Stadtrat gab im vergangenen Jahr grünes Licht für die neue Kennzeichnung. „Die Parkplätze stehen eben nicht nur für ältere Menschen und Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, zur Verfügung, sondern beispielsweise auch jungen Familien, um das Kind leichter mit der Babyschale aus dem Auto zu holen“, erläutert Leonie Pawlak, Vorsitzende der Emmericher Seniorenvertretung.

„Es freut mich, dass wir diese gute Idee der Seniorenvertretung umsetzen konnten. Ich hoffe, dass die unterschiedlichen Zielgruppen diese neue Parkangebot auch nutzen und so Rathaus, Wochenmarkt oder Innenstadt leichter erreichbar und zugänglicher werden“, sagt Bürgermeister Peter Hinze.

Die Mehrgenerationen-Parkplätze in Emmerich sind fast drei Meter breit und liegen in erster Reihe auf dem Rathausvorplatz. Kostenfrei sind die Mehrgenerationen-Parkplätze allerdings nicht. Nutzer müssen, ebenso wie für alle anderen Parkplätze auf dem Rathausvorplatz, einen Parkschein ziehen.