Pinke Schuhe für den guten Zweck

Wirtschaftsförderung Emmerich beteiligt sich an Projekt von „Aktion B“

EMMERICH. Genau zehn pinke, glänzende, gestaltete Pumps oder Halbschuhe, verziert mit Kunstblumen, Glitzersteinchen, Stoffherzen und Schleifen, sind noch bis zum 31. Oktober in diversen Emmericher Einzelhandelsläden zu finden.

Warum pinke Schuhe und welchen Sinn hat das Ganze? Hinter dem „pinken Schuh“ steht die „Aktion B“ – Brustgesundheit am Niederrhein. Der 2010 gegründete Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Frauen für die Früherkennung von Brusterkrankungen zu sensibilisieren und mobilisieren. „Aktion B“ will durch seine Arbeit Frauen auf künstlerische und informative Weise mit dem Thema Brustgesundheit vertraut machen und so zur Auseinandersetzung mit diesem wichtigen Aspekt der Gesundheitsvorsorge anregen. Mit der eher ungewöhnlichen Kombination möchte der Verein zu den medizinisch nüchternen Fakten auch Emotionen wecken.

Vorsitzende des Vereins ist Dr. Daniela Rezek, Chefärztin der Abteilung Senologie (Brustheilkunde) und des Brustzentrums am Marien-Hospital Wesel. Auf der Launchparty vom Trendguide Niederrhein wurde die „Aktion B“ von Dr. Rezek vorgestellt. Jutta Conrad-Hering und Verena van Niersen von der Wirtschaftsförderung Emmerich waren sofort begeistert, nahmen die Schuhe und den Aufruf, der dahinter steckt, mit nach Emmerich, um eine „pinke!“ Spendenaktion vor Ort durchzuführen.

Nun werden zehn pinke Schuhe rotierend in verschiedenen Einzelhandelsläden ausgestellt mit dem Ziel, Spenden für das Projekt „Zeit der Maulbeeren“ zu sammeln. Dabei handelt es sich um ein Projekt, das die Schauspielerin, Autorin und Grimme-Preisträgerin Rena Demirkan ins Leben gerufen hat und durch „Aktion B“ unterstützt wird. Demirkan stellt ihr Haus in einer Naturregion zur Verfügung, um krebskranken Frauen und Müttern mit ihren Kindern eine dreiwöchige, kostenlose Auszeit zu bieten, bei Bedarf auch mit psychologischer Betreuung.

Wer die Begeisterung teilt und die Aktion unterstützen möchte, kann sich jederzeit per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@stadt-emmerich.de melden. Jede Spende ist willkommen.