GELDERN. „Heiß auf Eis“ ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Gelderner Veranstaltungskalender geworden. Bis Sonntag, 18. Dezember, hält der Gelderner Markt zum fünften Mal vielseitigen Winter-Spaß bereit. Die schwierige Energie-Situation zieht zwar ein paar Veränderungen nach sich, trotzdem kehren viele der liebgewonnen Angebote zurück. Das Herzstück bildet erneut ab Freitag, 25. November, die überdachte Schlittschuhbahn. Geöffnet ist sie für das breite Publikum montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr, mittwochs bis 21 Uhr, samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 10 bis 20 Uhr.

Hier fällt auch die erste Veränderung an, denn Schlittschuh gefahren wird nun nicht mehr auf einer Eis-, sondern auf einer Kunststoffbahn. Auch wenn das vielleicht dem ein oder anderen erfahrenen Läufer missfallen könnte: „Keine Bahn wäre eine schlechtere Alternative gewesen“, sagt Rainer Niersmann von der Stadt Geldern. Die frühen Tagesstunden sind für die Schüler reserviert: Mit 1.600 Anmeldungen sind alle Termine bereits ausgebucht. Ein Tipp: Wer montags die Prima Youngsters-Clubkarte der Volksbank vorlegt, zahlt statt den üblichen drei Euro nur die Hälfte für den Eintritt.

Vom leckeren Essen zum sportlichen Wettkampf

Wer gerade keine Runden auf der Bahn dreht, kann sich auf viel Programm freuen. Dazu gehört das reichhaltige Angebot der Stände. Die gute Nachricht: Die Preise für Essen und Getränke sind gleich geblieben. Familie Bruch, die wieder ihren Glühwein-Ausschank aufgebaut hat, bringt nicht nur neu designte Tassen mit, sondern auch VIP-Lounges in Gestalt zweier Hütten für mindestens sechs bis maximal zehn Personen.

-Anzeige-

Wer als Gruppe eine sportliche Herausforderung sucht, kann sich noch für einen der derzeit vier freien Team-Plätze bei der Stadtmeisterschaft im Eisstock-Schießen anmelden, die die Gelderner Stadtwerke ausrichten. Die Vorentscheide finden am Montag, 28. November, Dienstag, 29. November und Donnerstag, 1. Dezember, statt. Das Finale folgt am Freitag, 2. Dezember. Anmeldungen sind unter Telefon 02831/398555 oder unter tourismus@geldern.de möglich. Die Anmeldedaten gelten auch für das Bierkasten-Curling. Hier gibt es noch sechs freie Plätze für Teams. Die Vorentscheidungen finden statt am Montag, 12., Dienstag 13. und Donnerstag, 15. Dezember, das Finale dann am Freitag, 16. Dezember.

Heiße Musik zur kalten Jahreszeit

Musikalisch wird es hingegen beim After-Work-Meeting des Werberings, das jeden Mittwoch ab 18 Uhr stattfindet: am 16. November (Musicna), 23. November (Three Red Schoes), 30. November (Tom Drost und Luca), 7. Dezember (Musicna x-Mas Edition) und 14. Dezember (Annie Mysor und Ben Handke).

Jeden Samstagabend ab 18 Uhr verwöhnt auch die Stadt Geldern die Ohren der Besucher: am 19. November betritt Miikado die Bühne, am 26. November Chiara Ehren und Levin Ripkens, am 3. Dezember die Alcoholic Boozz Band, am 10. Dezember das Safra Duo und am 17. Dezember tr‘Endless Vibes.

Das war es aber noch nicht mit dem Programm: Zur Eröffnung der „Eisbahn“ werden ab 16 Uhr wieder Olaf und Elsa aus „Die Eiskönigin“ erwartet. Für den verkaufsoffenen Sonntag, der für den 4. Dezember von 13 bis 18 Uhr geplant ist, laufen noch die letzten Vorbereitungen. Am Dienstag, 6. Dezember, sponsort die Familie Bruch zudem von 14 bis 19 Uhr einen Nikolaus-Schlittschuhtag, an dem die ersten 100 Kinder freien Eintritt bekommen. Ab 16 Uhr schaut der Nikolaus persönlich vorbei.

Neuheit sind dieses Jahr übrigens auch ein Wickelraum und ein behindertengerechtes WC. Im Gegensatz zur letzten Auflage gibt es auch keine 2G-Kontrollen mehr, die Beschränkungen fallen nun weg.

Gesponsort wird „Heiß auf Eis“ von der Volksbank an der Niers, Bitburger, der Brauerei Bolten, den Gelderner Stadtwerken und dem Werbering Geldern.