25 Themen – 46 Termine: Stadt- und Themenführungen in Kleve

KLEVE. Die Frage „Wer bin ich und wenn ja wie viele?“ würde Birgit van den Boom wahrscheinlich mit „mindestens Drei“ beantworten. Muss man sich Sorgen machen? Nicht wirklich. Van den Boom gehört zum „Führungspersonal“ der Stadt Kleve und bietet neben der im Personalausweise genannten Identität mindestens zwei weitere an.

Elsa und Anna

Zu nennen wären die Elsa – ihres Zeichens Frau eines nicht näher bezeichneten Nachtwächters vorneuzeitlicher Prägung – sowie Anna von Cleve. Genau, das ist Kleves Heiratsexport Richtung Großbritannien.
Am 13. März beginnt das Jahresführungsprogramm der Stadt mit einem Dauerbrenner, der den Gästen „Die dunkle Seite von Kleve“ näher bringen soll – beleuchten wäre ja irgendwie das falsche Wort in diesem Zusammenhang. Führerin durch Kleves dunkle Seite ist in Gestalt von Wiltrud Schnütgen eine weitere Dame aus dem Führungsteam. Wer in Kleve Führungen macht, hat in der Regel verschiedene Themen im Angebot. Hans-Heinz Hübers zum Beispiel macht sich mit Gästen auf eine (20-Kilometer-) Radtour auf den Weg. Es geht um die Spuren von Johann-Moritz von Nassau-Siegen. Wer das ist? Wer‘s nicht weiß, sollte sich anmelden. Es ist ja längst nicht so, dass Ortsansässige alles über die Geschichte wissen. Ganz im Gegenteil: Führungen, denken viele, sind etwas für den Urlaub und so kann es passieren, dass man sich anderswo ganz gut auskennt und bei Fragen nach Persönlichkeiten und Geschichte der eigenen „Hometown“ eher passen muss. Hans-Heinz Hübers kennt sich auch beim Thema „Amphitheater und Forstgarten“ aus und hat jetzt ein neues Thema erarbeitet: Landwirtschaft in Kellen.

Gewandet

Themen gibt es in Hülle und Fülle. Apropos Hülle: Die van den Boom (siehe oben) tritt in der Rolle der Elsa natürlich „verhüllt“ auf. Gewandete Führung wird dergleichen genannt und von Gästen gern genommen.
25 Führungsthemen bietet „Kleve Wirtschaft & Tourismus“ bei insgesamt 46 Terminen (zwischen März und Oktober) an. Das mit den 46 Terminen ist ohne Gewähr zu sehen, denn natürlich können Führungen auch „außer der Reihe“ gebucht werden.
„Im vergangenen Jahr hatten wir ein Minus von 50 Prozent bei den Teilnehmerzahlen“, blickt Charmaine Haswell, Geschäftsführerin von „Kleve Wirtschaft & Tourismus“ zurück. Das hat natürlich mit Corona zu tun. „Zur Zeit gilt für Führungen die 3G-Regel“, fügt Haswell hinzu und weist auf den soeben erschienen Flyer hin, in dem selbstverständlich alle Themen und Termine zu finden sind. Zu haben ist der Flyer bei der Touristinfo im Rathaus und – natürlich – auch online: Die Stadtführungen 2022

-Anzeige-

Von 5 bis 13 Euro

Martina Gellert von Wirtschaft & Tourismus: „Die Preise für die Führungen beginnen bei 5 Euro und gehen bis 13 Euro.“ Das Gros der Führungen ist unter 10 Euro zu haben. Wer es auf eine Gruppenführung zum Wunschtermin anlegt, zahlt pro Gruppe ab 65 Euro. Eine Anmeldung ist für die meisten Führungen unter der Telefonnummer 02821/84806 (Wirtschaft, Tourismus & Marketing Stadt Kleve) erforderlich.

Vorwiegend rechtsherum

Ach ja: Wer‘s zu Fuß oder mit dem (Tret)Rad nicht mag, könnte vielleicht Lust haben, an einer Motorradtour teilzunehmen. Motorrad, das beginnt – nicht jeder weiß das – bei 125 Kubik(zentimetern). Zuständig für die Touren sind Karl Josef Trappe und sein Co-Pilot Karl Josef Jansen. Bis zu zehn Teilnehmer können mitfahren und keine Angst: die rund 200 Kilometer der Tour sind alles andere als eine Dauerrundfahrt auf dem Klever Ring.
Trappe: „Es geht durch die schöne niederrheinische Landschaft über kleine Wege.“ Zur Gemütlichkeit gibt es Pausen, Einkehr und energietechnisch sind Tankstopps eingeplant. Man muss, Trappe betont das, kein Motorradprofi sein, um mitfahren zu können. Es gilt: Der Langsamste bestimmt das Tempo. Und was die „Laufwege“ angeht, heißt es: Geradeaus oder rechts ab. Linksabbiegen birgt halt Gefahren. Die Teilnahme ist übrigens kostenlos. „Am Ende einer Tour sammeln wir und werden alle Spenden an das neue Hospiz in Donsbrüggen weiterleiten“, erklärt Trappe.

Themen im Überblck

Und nur damit mal alles gesagt worden ist – das sind die Führungsthemen 2022: Die dunkle Seite von Kleve; Klever Kirchen; Unterirdisches Kleve; 1.777 Schritte durch Kleve; Wir suchen einen Schatz; Spiegelbild des Bösen; Mit Tante Minchen durch Griethausen; Radtour auf den Spuren von Prinz Moritz; Villenpracht und Kulturleben; Ein Häppchen Kleve; Die Altstadt auf dem Heideberg; Zeitreise über 100 Jahr XOX-Geschichte; Führung im Museum Forum Arenacum; Spaziergang mit Anna von Cleve; Es war einmal …; Die Klever Schuhindustrie; Mit der Melkerin Änneke Schenk durch die Schanz; Das niederländische Kleve – het nederlandse in Kleef; Landwirtschaft in Kellen; Adventsspaziergang; Das Wasser in den Gartenanlagen; Das Amphitheater und der Forstgarten; Der Klever Friedhof; Der Britische Ehrenfriedhof.