Herbstfest: Handwerk und alte Schätze im Herzen Kalkars

Der Händler-, Trödler- und Büchermarkt lockt am Sonntag in die Nicolaistadt

KALKAR. Ist es erst der 25. oder sogar schon der 30. Händler-, Trödler- und Büchermarkt in Kalkar? Die Organisatoren vom Werbering Kalkar aKtiv und von der Stadt Kalkar wissen es selbst nicht ganz genau. „Auf jeden Fall hat er aber Tradition“, sagt Harald Münzner, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Stadt Kalkar. Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit. Die Organisatoren haben ab 11 Uhr für das Herbstfest ein schönes Programm in der Nikolaistadt organisiert. Die Geschäfte öffnen außerdem in der Zeit von 13 bis 18 Uhr ihre Türen.

Freuen sich auf einen tollen Herbstmarkt: Ludger Seesing, Annette Raadts, Kalkars Bürgermeisterin Britta Schulz, Han Groot Obbink und Norbert Hos (v.l.) NN-Foto: SP

Herzstück des Herbstfestes ist natürlich der Trödelmarkt. Ihre Schätze präsentieren die zahlreichen Trödler auf dem Marktplatz in Kalkar und in der Monrestraße. „Der Marktplatz bildet im Herbst dafür ein sehr schönes Ambiente“, findet Münzner. In den vergangenen Jahren habe sich der Trödlermarkt allerdings gewandelt. „Es gibt bei uns mehr als nur einen Trödlermarkt. Bei uns sind auch in diesem Jahr wieder Händler zu Gast, die ihr Handwerk live vorführen“, sagt Münzner. Darunter seien Korbflechter oder Glasbläser. „Wir haben jedoch auch jemanden, der Holzschule bemalt oder jemanden der zeigt, wie man aus Holz Sachen schnitzen kann“, stellt Münzner vor. Auch in die Welt der Lederverarbeitung können Interessierte eintauchen. Zudem gibt es selbstgemachten Honig und frische Kekse vom Keksbäcker zu kaufen. Ein Senfmacher lässt die Besucher außerdem an seinem Know-How teilhaben. Natürlich darf auch probiert werden.

Eine weitere große Attraktion wird es auf dem Marktplatz geben: Dort steht der Heimatverein LiKK mit einer großen, mobilen Saftpresse. „Jeder kann sein Obst von Zuhause mitbringen – es sollte nur nicht faul und sauber sein“, sagt Münzner. Aus zum Beispiel Äpfeln kann so am Sonntag in Kalkar frischer Apfelsaft gewonnen werden. Dieser wird in Flaschen direkt für Zuhause abgefüllt. Sie werden vom LiKK gestellt.

Jägertrödel und Rollende Waldschule

Wie bereits im Vorjahr begrüßt der Hegering Kalkar die Gäste mit einem Jägertrödel in der Altkalkarer Straße. Die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Kleve wird ebenfalls vor Ort sein. Groß und Klein erfahren hier auf spielerische Weise allerhand Wissenswertes über Wildtiere. Wer Lust auf knackige, frische Äpfel hat, kann die dort gesammelten Kastanien gegen Apfel-Gutscheine von Edelobst Raadts eintauschen – für etwa ein Kilo Kastanien gibt es im Gegenzug ein Kilo Äpfel. Im Anschluss an den Händler-, Trödler- und Büchermarkt werden die Kastanien an die Wildtier-Auffangstation am Tierpark Weeze gespendet. Im vergangenen Jahr kamen insgesamt 70 Kilogramm Kastanien zusammen, die bei Edelobst Raadts gegen frische Äpfel eingetauscht wurden.

Den Händler- und Trödlermarkt komplettieren am Sonntag der Kinderflohmarkt auf der Monrestraße und der Büchermarkt, der sich rund um die St. Nicolai Kirche und auf der Jan-Joet-Straße erstreckt. Angeboten werden literarische Kostbarkeiten, verlagsfrische Neuerscheinungen sowie Fach- und Sachbücher. Der Nachwuchs darf sich darüber hinaus über verschiedene Kinder-Aktivitäten freuen. So kann zum Beispiel jeder seinen eigenen Drachen basteln und hübsch verzieren.

Aktion Herzenswunsch lädt zum Mitsingen

Ihr Kommen haben außerdem die Unterstützer der Aktion Herzenswunsch Niederrhein zugesagt. „Ihre Sänger werden die Besucher zum Mitsingen anregen“, sagt Han Groot Obbink, Vorsitzender des Werberings Kalkar aKtiv. Von 13 bis 18 Uhr herrscht zudem beim verkaufsoffenen Sonntag eine entspannte Shopping-Atmosphäre. Die Fachgeschäfte stellen ihre attraktiven Herbstangebote vor.

Wer noch beim Trödelmarkt mitmachen möchte, kann noch kurzfristig einen Platz ergattern. Gewerbliche und private Anbieter zahlen einen Standbeitrag und können sich unter Telefon 0281/89151 oder per E-Mail office@vogt24.de über die Konditionen informieren beziehungsweise anmelden. Die Plätze für den Kindertrödel sind wie jedes Jahr kostenlos.

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten für Besucher des Händler-, Trödler- und Büchermarkt stehen am Schulzentrum und am Fachmarktzentrum zur Verfügung.