Museumsfahrt nach Den Haag

KRANENBURG. Erstmals bietet der Verkehrsverein Kranenburg am Samstag, 30. April, in Kooperation mit dem Verein für Heimatschutz e.V. eine Tagesfahrt als sogenannte Museumsfahrt an. Es geht in die niederländische Stadt Den Haag – ein wahres Highlight für Kunstliebhaber.
Nach Ankunft in Den Haag steht zunächst der Besuch des Eschermuseums mit fachkundiger Führung auf dem Programm. Das Eschermuseum mit Werken des niederländischen grafischen Künstlers M.C. Escher befindet sich in der Altstadt von Den Haag und ist in einem ehemaligen Palast aus dem 18. Jahrhundert untergebracht, in dem die Königin Emma bis 1891 lebte. Das Museum bietet eine Vielzahl von Privatfotos, Drucken und Arbeitsskizzen, die einen Eindruck davon vermitteln, wie der Künstler Flächenfüllungen und unmögliche Geometrien entworfen hat.
Nach einer erholsamen Mittagspause, die zur freien Verfügung steht, führt die Museumstour ins Mauritshuis – ebenfalls mit Führung. Das Mauritshuis ist ein kleiner Stadtpalast am Hofvijver neben dem Binnenhof, der vor 400 Jahren als Residenz für den Fürsten von Nassau-Siegen, Johan Maurits, errichtet wurde. Hier finden sich die besten niederländischen Gemälde aus der Zeit von Rembrandt und Vermeer wie zum Beispiel das berühmte Gemälde Vermeers „Mädchen mit dem Perlenohrring“ oder die „Anatomiestunde“ von Rembrandt.
Der Preis einschließlich Besuch beider Museen mit Führung sowie Busfahrt von Kranenburg nach Den Haag und zurück betragt 65 Euro. Nichtmitglieder zahlen 75 Euro. Nähere Informationen unter der Telefonnummer 02826/2642559 (nur dienstags).