Grüne Patenschaften in Kranenburg

Patenschaften
ganz in Grün

KRANENBURG. Im letzten Jahr haben viele Bürger in Kranenburg sich bereit erklärt, ehrenamtlich eine Baumpatenschaft zu übernehmen. Dabei sind Jungbäume mit Bewässerungssäcken ausgestattet worden, sodass eine stetige Wasserzufuhr gewährleistet ist. Für dieses private Engagement bedankt sich die Verwaltung.
Schön wäre es, wenn auch die öffentlichen Blumenbeete und die Rigolen jeweils einen „Kümmerer“ hätten. Jeder, der Interesse hat, kann eine Patenschaft übernehmen und so Blumenbeete oder Rigolen pflegen. Die Blumenbeete können dafür mit bunten Blumen, grünen Pflanzen oder Kräutern bepflanzt werden und so in kleine Oasen für Insekten und Kleintiere verwandelt werden. Das Pflanzgut wird im entsprechenden Rahmen durch den Bauhof gestellt.
Eine Bepflanzung der Rigolen ist nicht möglich, hier sollte lediglich alle paar Wochen gemäht werden.
Selbstverständlich werden hier nicht nur Privatpersonen angesprochen. Auch Gewerbetreibende, Vereine oder Nachbarschaften dürfen gerne Beete und Rigolen betreuen und so das äußere Erscheinungsbild in der Gemeinde Kranenburg mitgestalten.
Interessierte melden sich beim Bauamt der Gemeinde Kranenburg, Ansprechpartnerin Stefanie Peters (Telefonnummer 02826/79-68, Mail: stefanie.peters@kranenburg.de).
In diesem Zusammenhang wird daran erinnert, dass weiterhin für die Jungbäume im Gemeindegebiet (insbesondere in den Neubaugebieten) Baumpatenschaften übernommen werden können. Dafür werden seitens der Gemeindeverwaltung im Frühjahr wieder Bewässerungssäcke bereitgestellt. Auch hierzu kann Frau Peters gerne weiterhelfen.