Großes Sommerturnier mit
Dressur- und Springprüfungen

Reit- und Fahrverein von Driesen Asperden-Kessel lädt ein

ASPERDEN/KESSEL. Der Reit- und Fahrverein von Driesen Asperden-Kessel richtet am dritten Augustwochenende traditionell sein Sommerturnier aus. Von Freitagmorgen, 16., bis Sonntagabend, 18. August, wird ein vielseitiges Programm in Dressur- und Springprüfungen auf drei Prüfungsplätzen geboten. Insgesamt gibt es 40 Prüfungen für junge Pferde, Turniereinsteiger und bereits erfahrene Turnierteilnehmer.

Für das Turnier gemeldet ist auch Julius Losch mit Con Corrado.Foto: privat

Wolfgang Kösters, erster Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins von Driesen Asperden-Kessel, blickt voller zuversichtlich auf die anstehende Großveranstaltung: „Die Vorbereitungen sind im vollen Gange und dank des ehrenamtlichen Einsatzes der Vereinsmittglieder und der Unterstützung der vielen Sponsoren blicken wir positiv und voller Vorfreude auf das anstehende Turnierwochenende.“
Am Freitagmorgen wird um 9 Uhr traditionell auf dem Springplatz mit den jungen Pferden in den Springpferdeprüfungen der Klasse A* – M* begonnen, bevor ab 16 Uhr die jungen Springreiter mit ihren Ponys und Pferden in Prüfungen der Einsteigerklasse ihr Können unter Beweis stellen werden, so Alexander Fries, Pressewart des Reit- und Fahrvereins von Driesen Asperden-Kessel. Der Startschuss auf dem großen Dressurplatz erfolgt um 11 Uhr, ganztägig werden dort spannendende Jungpferdeprüfungen zu sehen sein.

Volles Programm auf drei Prüfungsplätzen

Der Turniersamstag steht ganz im Zeichen des regionalen Sports: Reiter aus dem Kreis Kleve und aus angrenzenden Kreisverbänden gehen in der Dressur auf A- und L-Niveau an den Start. Im Springen werden Prüfungen bis zur Klasse M* geboten, wobei den Höhepunkt hier die Springprüfung der Klasse M* mit Stechen ausmacht, welche um 18:30 Uhr beginnt.
„Auch in diesem Jahr werden wir Reitern und Zuschauer wieder eine Dressurprüfung der schweren Klasse bieten“ berichtet Wolfgang Kösters. Der Preis der Firma „Van Osch Bau- und Forstmaschinen“ findet am Sonntagnachmittag um 14 Uhr auf dem Dressurplatz an der Niers statt. 45 Reiterinnen und Reiter haben sich einen Startplatz in der Prüfung gesichert, so dass den Zuschauern am liebevoll hergerichteten Dressurplatz garantiert spannender Sport geboten werden wird.

Prüfungen auch für die kleinsten Reiter

Im Vorfeld finden am Sonntag auf dem Dressurplatz an der Niers Prüfungen der Klasse M* und M** statt. Parallel dazu laufen den gesamten Sonntag Prüfungen für die kleinsten Reiterinnen und Reiter auf dem geschützt gelegenen Dressurplatz im Wäldchen.
Auf dem Springplatz stellt traditionell die Springprüfung der Klasse M** mit Stechen den Turnierhöhepunkt dar. Der Preis der Firma Metallbau Schilloh beginnt am Sonntagnachmittag um 16 Uhr. Auf dem Springplatz beginnt der Sonntag mit Ponyspringprüfungen, ab dem späten Vormittag starten die Springprüfungen der Klassen L und M.
„Wir freuen uns alle auf hochkarätigen, spannenden Sport und auf das tolle Ambiente auf unserer wunderschönen Naturreitanlage“ beschreibt Wolfgang Kösters.
Für alle Vereinsmitglieder, aber auch für viele andere Reiter und Zuschauer ist das Asperdener Sommerturnier ein absolutes Saisonhighlight. Nicht nur der gute Sport, auch die familiäre Stimmung und die einzigartige, liebevolle Bewirtung mit viel Qualität und Auswahl machen das große Asperdener Sommerturnier zu einer ganz besonderen Veranstaltung. Die ganztägige Freiluftgastronomie vom Frühstück an, das Turniercafé, die Cocktailbar, der Imbissbereich und der Bierpavillon mit Getränkepreisen wie vor zehn Jahren, sollen dafür sorgen, dass sich alle Gäste in Asperden wohlfühlen werden.