Weltrekord für Online-Orchester

Spieler vom Musikverein Marienbaum beteiligen sich am virtuellen Musizieren

MARIENBAUM. Die Corona-Pandemie hat auch das Vereinsleben des Musikvereins Cäcilia Marienbaum auf den Kopf gestellt. Seit Wochen dürfen keine gemeinsamen Musikproben mehr stattfinden. Der Instrumentalunterricht fällt aus oder findet online per Videochat statt. Musizieren können die Musikerinnen und Musiker nur noch alleine in den eigenen vier Wänden. Alleine?

Wimmelbild? – mitnichten! Ein Screenshot vom Online-Orchester „Digital Concerts 2020“, an dem sich auch Helmut Lutterbach vund Sonja Koppers vom Musiverein Marienbaum beteiligen.
Foto: privat

Alleine gemeinsam! So folgten in Marienbaum beispielsweise Aileen Bittner, Carolin Bonn, Pia Helbing, Dirk Thissen und Helmut Lutterbach dem Aufruf aus den Medien, sonntags Abends aus dem Fenster beziehungsweise Garten zu spielen. In Marienbaum waren dann das Steigerlied und Beethovens Ode an die Freude zu hören. Zeitgleich, jeder für sich alleine und trotzdem zusammen erklang die Melodie. „Ich hab im Garten gespielt. Da war es mir egal, ob ich mal einen falschen Ton spiele“, erklärt Caro und fügt hinzu: „Alleine gemeinsam zu musizieren war eine richtig coole Aktion!

Dirk Thissen bringt mit seinem Posaunenspiel Musik in die Nachbarschaft. Foto: privat

Für Dirk Thissen ist das Musizieren aus dem Fenster mit der Posaune längst nichts Neues mehr.
„Allerdings spiele ich öfter für meine Nachbarn“, so Dirk. „Immer mal wieder was aus dem Standardrepertoire des Musikvereins Marienbaum mit mp3-Begleitung.“ Das Steigerlied hat es ganz besonders Helmut angetan: „Das Steigerlied ging mir schon unter die Haut, da mein Vater auch Bergmann war.“ Da durfte der Bergmannshelm beim Spielen natürlich nicht fehlen! Auch Ehrenmitglied Hans Peters bleibt in dieser Zeit der Musik treu und spielt für Freunde und Bekannte Online-Ständchen.

-Anzeige-

Gänsehautfeeling wenn Helmut Lutterbach das Steigerlied spielt.
Foto: privat

Während der Kontaktsperre hat sich im Internet das Online-Orchester „Digital Concerts 2020“ gegründet, dem sich vom Musikverein Marienbaum bisher Helmut und Sonja angeschlossen haben. Wöchentlich studieren die Musiker, die aus ganz Deutschland und darüber hinaus kommen, ein neues Stück ein. Jeder Musiker nimmt sich beim Musizieren per Video auf und schickt es dem Gründer und Dirigenten Peter Hosking. Dieser schneidet aus allen Einzelvideos und -stimmen ein Gesamtvideo, sodass wie aus einem Baukasten ein komplettes Orchester entsteht. Veröffentlicht werden die fertigen Konzertstücke wöchentlich im Youtube-Kanal „Digital Concerts #WirBleibenZuhause „. Durch das wöchentliche Engangement enstanden unter anderem schon Stücke wie „Moment for Morricone“ mit bekannten Westernmelodien oder ein Potpourri von ABBA.
Das Highlight stellt ein weiteres Online-Orchester „Corona-Spezial“ dar, an dem sich Dirk und Sonja beteiligten und ihre Musikvideos zu „Rock you like a Hurricane“ von den Scorpions aufnahmen. Am Samstag hat das Rekord­institut für Deutschland den neuen Weltrekord für das „Größte virtuell spielende Musikensemble“ bestätigt! Insgesamt 1.320 Musikerinnen und Musiker aus 44 Nationen haben daran teilgenommen. „Nachdem wir mit einigen Musikern aus unserem Verein schon in 2016 im größten Orchester der Welt mitgespielt haben, war die Nachricht, dass wir jetzt auch im größten virtuellen Orchester der Welt gespielt haben, einfach der Hammer!“, freut sich Sonja. Doch auf eins freuen sich alle Musikerinnen und Musiker noch viel mehr: Hoffentlich bald wieder im Wallfahrtsheim Marienbaum gemeinsam proben zu dürfen!