Drachen- und Feuerfest
Freuen sich auf das vierte Drachen- und Feuerfest: die Ritterschaft zu Kalios. NN-Foto: Dickel

 GELDERN. Ein Jahr lang hat er tief geschlummert, doch rechtzeitig zum vierten Drachen- und Feuerfest in der Gelderner Innenstadt wird der Drache am Sonntag, 5. Januar, gegen 11 Uhr wieder gemeinsam mit den anwesenden Kindern aufgeweckt.

Nach den Feiertagen und vielen Stunden in der warmen Stube, sei der Drang nach draußen zu gehen, bei vielen groß, berichtet Werbering-Chef Gerd Lange: „Da freuen sich viele auf die Gelegenheit, einkaufen zu gehen und gemeinsam eine tolle Veranstaltung zu besuchen.“ Das Drachen- und Feuerfest bietet nämlich nicht nur zahlreiche tolle Aktionen für Kinder und Erwachsene auf dem Marktplatz, inklusive eines wunderschönen Umzugs, sondern auch die Gelegenheit, Gutscheine und Geldgeschenke einzulösen, denn auch der Einzelhandel hat von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Die dunkle Jahreszeit sei zudem prädestiniert dafür, etwas mit Lichtern und Feuer zu machen, findet Lange: „Die Feuerartisten von ‚Insanity Firedance‘ werden wieder spektakuläre Feuershows bieten“, verspricht der Geschäftsführer des Werberings Geldern.

Schmieden, Armbrust oder Bogenschießen beim Drachen- und Feuerfest

Der Marktplatz verwandelt sich zudem in einen echten Mittelalterort: „Es wird wieder viele verschiedene Stände rund um das Thema Mittelalter geben, wie zum Beispiel Lederwaren und Münzschmuck“, erklärt Gabi Engelke vom Werbering Geldern. Insbesondere für Kinder wird es zusätzlich dazu wieder viele Mitmachaktionen geben: „So können Kinder beim Drachen- und Feuerfest zum Beispiel Schmieden, Armbrust oder Bogenschießen lernen. Auch die Pfadfinder kommen und bauen auf dem Marktplatz Jurten auf, in denen es Stockbrote geben wird“, so Engelke. Aber auch fürs leibliche Wohl ist mit authentischen Speisen und Getränken gesorgt. So wird es zum Beispiel wieder Flammkuchen geben und auch Glühbier und Met.

Musikalisch wird die Veranstaltung auch wieder authentisch untermalt. Musik wird es von der bekannten Elbenband „Faelend“ geben. Zum ersten Mal dabei wird der Gaukler „Askar“ sein, der die Besucher mit seinem Können verzaubert. Auch die mittelalterlichen Turmreiter werden wieder genauso vor Ort sein, wie auch die Spielleute von „Verus Viator“.

Großer Festumzug ab 14 Uhr

Nachdem um 13.30 Uhr wieder dem Gewinner der Weihnachtsverlosung der Hauptpreis übergeben wird, startet gegen 14 Uhr der Festumzug durch Geldern. Dieses Mal wird es bei dem Umzug einige Neuerungen geben: „Wir starten in diesem Jahr auf der Hartstraße, gehen dann über die Issumer Straße und enden auf der Glockengasse“, berichtet Engelke. Bei jedem der drei Stopps wird es zudem eine besondere Überraschung geben: „Bei einem Halt werden Aufkleber verteilt, auf denen das neue Logo vom Drachen- und Feuerfest zu sehen ist“, so Engelke und fügt hinzu, „das Logo wurde von Peter Busch entworfen und wird jedes Jahr verändert, sodass es immer wieder neue Aufkleber zum Sammeln geben wird.“ An einem anderen Stopp wird es Wunderkerzen für die Kinder geben, die diese zur Feuershow hochhalten können. Beim letzten Halt wird es zudem für Klein und Groß „Drachenblut“ (sowohl alkoholisch, als auch unalkoholisch) geben.

Wie in jedem Jahr beim Drachen- und Feuerfest werden die Kinder auch in diesem Jahr aufgerufen, an dem großen Malwettbewerb teilzunehmen: „Die Ferienzeit können die Kids nutzen, um den schönsten Drachen zu malen“, erklärt Lange. Am Drachen- und Feuerfest können die Gemälde dann abgegeben werden. Wichtig ist, dass jedes Bild auf einer DIN-A4-Seite entsteht und der Name und die Adresse des Kindes auf der Rückseite stehen. Noch am gleichen Tag, gegen 15.30 Uhr, werden die Gewinner dann per Zufallsprinzip ausgelost und erhalten einen Werbering-Gutschein. Zusätzlich dazu erhält jedes Kind ein Drachenküchlein. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Stadt Geldern.