Enschede steht im Zeichen der Kunst

NN-verlosen Tickets für die „KunstenLandschap“-Route am Pfingstwochenende

ENSCHEDE. Auf eine interessante Veranstaltung können sich Liebhaber der bildenden Kunst am Pfingstwochenende in Enschede freuen: Vom 8. bis 10. Juni, zeigt sich die „KunstenLandschap“-Route bereits zum 19. Mal in ihrer vollen Pracht.

Pfingstwochenende in Enschede
Auf der „KunstenLandschap“-Route verstecken sich die Kunstwerke überall.
Foto: Jeroen Wandemaker

Auf dieser Route können die Besucher zeitgenössische Kunstwerke, Installationen und Performances entdecken, die links und rechts des Weges sorgfältig ausgesuchte Plätze gefunden haben. Zwischen Lonneker und dem Enscheder Stadtteil Roombeek steht an diesen drei Tagen das Thema „Stille, Raum, Dunkelheit. Erkundungen in der Natur.“ im Mittelpunkt. Die etwa 14 Kilometer lange Route kann zu Fuß oder – typisch niederländisch – mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Das Besondere: Die Kunst steht an nicht alltäglichen Orten. Zudem sind die Hobby- und professionellen Künstler aus Deutschland und den Niederlanden vor Ort, sodass sich der Betrachter mit ihnen über seine Werke austauschen kann.

Drei Startpunkte stehen zur Auswahl

Bei der „KunstenLandschap“-Route stehen drei Startpunkte zur Auswahl: der Dorfplatz in Lonneker sowie das Kulturzentrum Tetem und die Museumfabriek in Roombeek. Unterwegs gibt es mehrere Gelegenheiten, sich zu stärken. Eintrittskarten in Form von Armbändern, inklusive deutschsprachigem Ausstellungskatalog und Routenkarte, sind für 6 Euro erhältlich. Jede weitere Person, mit der man Katalog und Routenkarte teilt, zahlt 4 Euro. Das Armband ist an allen drei Veranstaltungstagen gültig.

Gewinnspiel
Die NN verlosen 3 x 4 Tickets (Armbänder) für die „KunstenLandschap“-Route in Enschede am Pfingstwochenende. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff „KunstenLandschap“ unter Angabe des Namen und der Adresse an gewinnspiel@nn-verlag.de senden. Einsendeschluss ist der 27. Mai. Die Namen werden unter www.niederrhein-nachrichten.de veröffentlicht.