Holiday on Ice feiert 75 Jahre

Beliebte Eisshow mit großer Premiere in Grefrath – jetzt Frühbucherrabatt sichern

GREFRATH. Das 75 jährige Jubiläum gibt Anlass, atemberaubenden Eiskunstlauf und mitreißendes Showereignis auf höchstem Niveau zu feiern, und die derzeit erfolgreichsten Paarläufer in der Holiday on Ice-Familie zu begrüßen. „Wir sind stolz, unserem Publikum die Besten der Besten zu präsentieren und Aljona Savchenko und Bruno Massot in unsere neue Inszenierung aufzunehmen”, so Peter O’Keeffe, Geschäftsführer von Holiday on Ice, zum Engagement für die neue Saison.

Paarlauf-Olympiasieger und Weltmeister Aljona Savchenko und Bruno Massot als Gaststars bei
Holiday on Ice.
Foto: Morris Mac Matzen-Holiday on Ice

Die beiden Gaststars reihen sich ein in die Elite internationaler Größen wie Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler. Aljona Savchenko und Bruno Massot, die vor kurzem erstmals mit einer Performance in ihrer neuen Rolle präsentierten: „Wir sind gespannt darauf, jetzt für Holiday on Ice, die Showbühne zu betreten, die sportliche Höchstleistung und Eiskunstlauf zu einzigartigem Entertainment vereint. Ab November beginnt unsere Showtime und wir freuen uns schon jetzt auf viele unvergessliche Momente mit den Fans der berühmtesten Eisshow der Welt und ihrem begeisterten Publikum.” Holiday on Ice steht für Eiskunstlauf auf internationalem Top-Niveau und innovatives Live- Entertainment. Im Jubiläumsjahr lädt der Publikumsmagnet mit bis heute über 329 Millionen Zuschauern ein, bisher nicht dagewesene Eiskunstlauf-Performances auf höchstem künstlerischem und athletischem Niveau mitzuerleben. „Besonders jetzt wollen wir unserem Anspruch gerecht werden, Ice-Entertainment immer neu zu inszenieren und unvergessliche Momente zu kreieren”, so Peter O’Keeffe. „Wir haben die emotional fesselnden Auftritte von Aljona Savchenko und Bruno Massot bei den Olympischen Winterspielen und den Weltmeisterschaften mit Spannung verfolgt. Sie haben Preisrichter, Publikum und uns mit ihrer Traumkür gleichermaßen in ihren Bann gezogen”, so O’Keeffe weiter. Nach dem Karriereende von Robin Szolkowy trainiert sie seit 2014 mit Bruno Massot in Oberstdorf. 2018 gelang dem Eislaufpaar die Sensation: Nach einem atemberaubenden und emotionalen Auftritt gewannen sie in Pyeongchang Olympiagold und holten fünf Wochen später in Mailand den Weltmeistertitel und stellten hierbei einen neuen Weltrekord auf. Karten gibt es zum Preis zwischen 24,90 und 67,90 Euro bei den Niederrhein Nachrichten, Marktweg 40c in Geldern, im Euro-Market, Gelderner Straße 141 in Kevelaer, an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Grefrather EisSport & EventPark.

Jetzt noch Frühbucher-Rabatt sichern

-Anzeige-

Bis zum 16. Mai gibt es einen 15 prozentigen Frühbucher-Rabatt. Kinder bis 15 Jahren erhalten Tickets zum Festpreis von 14,90 Euro, Senioren ab 65 Jahren erhalten sogar 20 Prozent Ermäßigung. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.eisstadion.de und unter Telefon 02158/918935.