NIEDERLANDE. Wer in den Ferien zuhause bleibt und nicht stundenlang im Auto sitzen möchte, sollte dem „anderen Holland“ eine Chance geben. Ob Tagestour, langes Wochenende oder Familienurlaub – hier findet sich immer etwas Passendes. Das „andere Holland“ liegt zwar nicht am Meer, dafür aber gleich um die Ecke. Und es punktet mit fantasievollen Freizeitparks und Zoos, schmucken Kleinstädten und hochherrschaftlichen Herrensitzen im Grünen.

Im Garten des Bauernhofs Erve Brooks können Eltern eine Tasse Kaffee genießen, während die Kinder die Attraktionen erkunden.Fotos: Andrea Kempkens
Im Garten des Bauernhofs Erve Brooks können Eltern eine Tasse Kaffee genießen, während die Kinder die Attraktionen erkunden.Fotos: Andrea Kempkens

Wer die Region der Achterhoek entdecken möchte, kann den Ferienpark De Twee Bruggen als Ausgangspunkt nutzen. Der Fünf-Sterne-Park befindet sich in Winterswijk und bietet mit seinem vielfältigen Freizeitangebot Urlaub nach Maß. Bahnenschwimmer und Wasserratten finden sich etwa im Hallen- oder Freibad wieder – oder am 30 Hektar großen Erholungssee. Zum Toben lädt ein großer Sandspielplatz ein, und in der Hochsaison nimmt ein Animationsteam kleine und größere Gäste mit auf kreative und sportliche Entdeckungsreisen. Die Gegend erkunden lässt sich außerdem mit dem Fahrrad oder Kettcar. Beides kann in De Twee Bruggen ausgeliehen werden. Wellnessfreunde können derweil in der parkeigenen Sauna neue Kraft tanken. Übernachten kann man hier im mitgebrachten Zelt oder Wohnmobil oder auch in den parkeigenen Unterkünften. Besonders schön: die mit allem Komfort ausgestatteten Safari-Zelte. Ungewöhnlich: Hier gibt es auch eine Gruppenunterkunft, die neben kompletter Ausstattung auch über 16 Doppelzimmer mit eigenem Bad verfügt.
Von dort aus bieten sich unterschiedlichste Touren in die Umgebung an. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kreativen Spielplatz, der nicht nur alle Sinne anspricht, sondern zum „Selbermachen“ einlädt? In De Spelerij in Dieren bei Arnheim  geht es ausrücklich ums Entdecken. Die Spielgeräte sind kleine Kunstwerke, an denen die kleinen Besucher viel zu testen und zu erleben haben. Da gibt es Röhren, Rutschen und ratternde Förderbänder, die überwiegend aus gebrauchten Materialien bestehen. Diese Spielgeräte haben teilweise verborgene Mechanismen, die die Kinder selber entdecken und ausprobieren können – beispielsweise an einem Kran und an einem Springbrunnen. Boote und Tretfahrzeuge sorgen für Bewegung. Einige Spielgeräte sind überdacht, so dass auch schlechtes Wetter die jungen Gäste nicht stoppen kann.

-Anzeige-
Kinder für Kunst begeistern – bei De Spelerij bei Arnheim passiert das ganz automatisch. In der Erfinderwerkstatt können kleine Handwerker Figuren sägen, Metall bearbeiten, Papier ausstanzen und Plastik verformen.
Kinder für Kunst begeistern – bei De Spelerij bei Arnheim passiert das ganz automatisch. In der Erfinderwerkstatt können kleine Handwerker Figuren sägen, Metall bearbeiten, Papier ausstanzen und Plastik verformen.

Mittendrin befindet sich „De Uitvinderij “, was so viel bedeutet wie „Erfinderei“. In dieser ungewöhnlichen Werkstatt können kleine Handwerker Figuren sägen, Metall bearbeiten, Papier ausstanzen, Plastik verformen und mit Farbklecksen malen – natürlich unter fachkundiger Aufsicht und mit entsprechender Schutzausrüstung. Das Konzept für De Spelerij hat der niederländische Künstler Jos Spanbroek entwickelt. Alle Spielgeräte sind seine eigenen Schöpfungen, der Park ist für ihn Werkstatt, Atelier und Galerie in einem. Jedes Jahr startet De Spelerij mit neuen originellen Objekten in die Saison.
Weniger Trubel, dafür wunderschöne Natur, bietet der Nationalpark Veluwezoom. Er umfasst einige bekannte Naturgebiete wie das Herikhuizerveld und die Onzalige Bossen nordwestlich von Arnheim am Westufer der Ijssel. Schon 1930 wurde der Veluwezoom zum Nationalpark erklärt und ist damit der älteste in den Niederlande. Besonders beliebt sind die Aussichtspunkte. Erreichen kann man sie zu Fuß, mit dem Fahrrad, hoch zu Ross – oder auch mit den praktischen Elektrorollern, die das Besucherzentrum vermietet.
Sportlich aktiv sein können die Besucher auch beim „Pitch & Putt“ Groenlo, dem „kleinen Bruder“ des klassischen Golfens. Der etwas andere Ballsport verbindet alle Eigenschaften des echten Golfspiels, wobei die Bahnen nur 40 bis 120 Meter lang sind. Erwachsene und Kinder ab acht Jahren können hier ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Gespielt wird in Groenlo auf einer kurzen 18-Loch-Golfbahn, eine Spielrunde dauert rund zwei Stunden. Auch 9-Loch-Runden können absolviert werden. Bevor das Spiel beginnt, erhält jeder Teilnehmer eine Einführung, die – wie das Equipment samt Golfschlägern, Bällen und Score-Karten – im Eintrittspreis enthalten sind. Nur für festes Schuhwerk und bequeme Kleidung müssen die Besucher selbst sorgen.

Die Bauernhof-Chalets im Ferienpark De Twee Bruggen bieten Platz für sechs Personen und sind komfortabel mit zwei Bädern und Sauna ausgestattet.
Die Bauernhof-Chalets im Ferienpark De Twee Bruggen bieten Platz für sechs Personen und sind komfortabel mit zwei Bädern und Sauna ausgestattet.

Landluft mal anders bietet der Bauernhof Erve Brooks. Der Bauernhof aus dem Jahr 1538 wurde 2011 vollständig restauriert. Der Charme des altehrwürdigen Guts ist aber erhalten geblieben: In einem kleinen Laden verkauft Familie Marsman regionale Leckereien „von früher“, in den Scheunen stehen alte Landwirtschaftsgeräte und Werkzeuge und auf dem Dachboden des Hauses können Besucher Radio- und Fernsehapparate sowie Trachten aus längst vergangenen Zeiten entdecken.
Auf einem richtigen Bauernhof dürfen Tiere natürlich nicht fehlen. Die Schweine Sein und Saar, Kaninchen, Meerschweinchen und Mäuse warten auf die Besucher. Die können sich außerdem auf zwei Spielplätzen austoben. Während die Eltern auf der Terrasse eine Tasse Kaffee genießen, erobern die Kids im Indoor-Spielbereich einen Heuberg oder springen auf dem großen Trampolin im Außenbereich um die Wette. Ein Abenteuerpfad gehört ebenfalls zum Bauernhof Erve Brooks. Unterwegs kommen die Abenteurer an einem Weidendorf vorbei, fahren mit einem Floß und schwingen mit einer Seilschaukel über den Bach.
Weitere Infos unter http://www.buchen-holland.de/aktuell/in-den-medien/ und http://www.das-andere-holland.de.