Beim „Bierkrug-Schieben“hatte die Veghelner Mannschaft die Nase vorn! Foto: privat

GOCH/VEGHEL. Die Gocher St. Georgius Gilde hatte, wie in den letzten Jahren üblich, auch in diesem Jahr zu einem „Uitwisselingsdag“ mit ihren Partnerschaftsfreunden der St. Barbara Gilde aus Veghel/NL eingeladen.

Auf dem Gildengelände „op den Doelen“ traf man sich zu Beginn zu einer gemütlichen Kaffeetafel, bevor man anschließend zu den Wettkämpfen antrat. Als Preis winkte der beliebte Wanderpokal. Beim „Bierkrug-Schieben“ legte die Veghelner Mannschaft gleich richtig los und gewann diesen Wettstreit klar vor den Gochern. Daran anschließend kam es zum Wettkampf auf dem Kleinkaliber-Schießstand. Hier konnte die Georgius Gilde jedoch ihren Heimvorteil nutzen und gewann das Schießen mit großem Vorsprung.

Nun musste das entscheidende „Vogel-Knüppeln“ über Sieg oder Niederlage entscheiden. Beim Knüppeln auf den „Schmetterlingsvogel“ mit vier Flügeln holte die tapfer kämpfende Gocher „Knüppelgruppe“ die ersten drei Flügel von der Stange. Doch im entscheidenden vierten Durchgang konnten sich die Niederländer behaupten und holten mit einem gezielten Wurf den letzten Flügel runter und hatten somit den „Knüppelkönig“ in ihren Reihen. Somit war der Wettkampf entschieden, und die Freunde der St. Barbara Gilde aus Veghel errangen den Wanderpokal, den sie erfolgreich verteidigt hatten.

-Anzeige-

Die Georgius Gilde musste sich geschlagen geben, bekam den Pokal für den Zweitplatzierten, und lud die siegreiche Mannschaft noch zu einem gemütlichen Miteinander am Schützenhaus ein. Alle Teilnehmer waren einer Meinung, einen schönen Tag unter Gleichgesinnten erlebt zu haben und freuen sich auf ein Wiedersehen 2016 in Veghel.