Gelderner Autoschau lockt am Sonntag auf den Markt

Viele Automarken, Infostände, Trödelmarkt und verkaufsoffener Sonntag

Viele Autohäuser präsentieren ihre aktuelle Fahrzeugpalette bei der Autoschau am 10. Oktober in Geldern. Foto: privat

GELDERN. Wenn sich in diesem Jahre die Arbeitsgemeinschaft Autostadt Geldern mit der Gelderner Autoschau wieder auf dem Markt präsentiert, dann hofft man, dass vieles wieder so wie früher sein wird. Auf jeden Fall konnte mit Franz Georg Reinemann ein Organisator mit langjähriger Erfahrung gewonnen werden. Ihm ist es auch gelungen, die Autohäuser Minrath, Seher, Autocenter Niederrhein, Schnickers, Lauff, Maibom und Herbrand zu gewinnen.

Am Sonntag, 10. Oktober, warten somit wieder tolle Fahrzeughighlights, neueste Modelle und spannende Infos rund ums Thema Mobilität in Gelderns Innenstadt auf die Besucher.
In all den Jahren hat sich die Automobilbranche stark verändert. Alternative Antriebe, wie Elektromotoren oder Hybridmotoren, sind derzeitig sehr gefragt. Somit bietet die Schau eine Plattform für Fahrzeuge und Technik. Verkaufsberater informieren über SUV, Limousinen, Cabrios und Vans.

Neueste Modelle vor Ort

Während des letzten Jahres war man oft darauf angewiesen, sich die Fahrzeuge im Internet anzuschauen. Trotz modernster Präsentationstechniken erschließt sich die Optik neuer Fahrzeuge dem Interessenten aber noch wie vor am wirkungsvollsten, wenn er das Modell mit seinen Augen betrachten, um es herumgehen und aus den verschiedensten Blickwinkeln ansehen und auch mal die Haube aufmachen kann. Wie ist das Sitzgefühl? Wie viel Platz bietet das Fahrzeug? Wie groß ist der Einstieg? Gerade auch durch die vielen neuen Antriebsarten wie Plug-in-Hybrid oder vollelektrischer Elektrontrieb als Alternativen zu den herkömmlichen Verbrennungsmotoren ist das Interesse an Beratungsgesprächen groß. Die Fachverkäufer kennen auch die von der Bundesregierung erhöhte Kaufprämie, den Umweltbonus. Antenne Niederrhein wird live aus Geldern berichten und über die Vielfalt der Angebote berichten. Zudem sind die Stadtwerke Geldern vor Ort und präsentieren und informieren mit Ladestationen über entsprechende Angebote und die aktuelle Lade-Infrastruktur.

-Anzeige-

Mobilität,Tourismus und
Freizeit am Niederrhein

Die Stadt Geldern bietet Informationen zur Mobilität und zu Tourismus und Freizeit am Niederrhein. Neben der Stadtbuslinie gehört auch die Förderung des Fahrradverkehrs in Geldern zu den wichtigen Aufgaben. So lässt man es sich auch nicht nehmen, um 14.30 Uhr die Siegerehrungen im Stadtradeln 2021 am Drachenbrunnen in Geldern durchzuführen.
Die Autoschau ist alljährlich auch der Anlass für einen Verkaufsoffenen Sonntag in Gelderns City.

Sonderaktion für die Kunden

Sowohl die kleinen Einzelhandelsgeschäfte als auch die großen Ketten werden ihre Gäste mit den aktuellen Herbst- und Winterangeboten begrüßen und manche Sonderaktion für die Kunden bereithalten. Zudem findet in der Glockengasse der Trödelmarkt statt, der auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Auch dort ist man froh, dass man sich endlich wieder präsentieren darf. Mit einem Kinderkarussell und Imbiss auf dem Markt sowie dem gastronomischen Angebot in Cafés, Eiscafés und Restaurants rundet Geldern die Möglichkeiten für einen tollen Tag für die ganze Familie ab.

Stadtbus „de Geldersche“ nutzen

Die Autoschau startet bereits um 11 Uhr, der verkaufsoffene Sonntag um 13 Uhr und bis 18 Uhr läuft die Öffnungszeit. Wer mit dem Auto in die City kommen möchte, für den bietet das Marktparkhaus an diesem Sonntag eine zusätzliche Öffnung von 10 bis 19 Uhr an. Man kann für die Fahrt in die City aber auch den Stadtbus „de Geldersche“ nutzen, der seine Gäste bequem und sicher in die Stadt und zurückbringt. Im gesamten Veranstaltungsbereich und in den Geschäften gelten die üblichen Corona-Schutzregeln. Die Organisatoren vom Werbering, der Stadt Geldern, der Interessengemeinschaft Glockengasse und der Autostadt Geldern wünschen den Besuchern der Gelderner Innenstadt einen unterhaltsamen und gemütlichen Sonntag in der Drachenstadt Geldern.