Polizei bittet um Zeugenhinweise zu verdächtiger Person

WALBECK. In der Zeit von Sonntag, 3. Juli, bis Donnerstag, 14. Juli, kam es in Walbeck vermehrt zu Bränden im Bereich von Wäldern und Feldern. Aufgrund der Erkenntnislage vermutet die Kriminalpolizei, die zurzeit in zwölf Fällen ermittelt, dass die Brände gelegt worden sind. Aus diesem Grund verstärkt die Polizei die Streifentätigkeit im Bereich Walbeck. Nach der Entdeckung eines Feuers in dem Waldgebiet am Bergsteg am gestrigen Donnerstag hatten Zeugen eine verdächtige Person gesehen und wie folgt beschrieben: Etwa 25 Jahre alt, männlich, 1,80 Meter groß, mitteleuropäisches Aussehen, helles, kurzes Haar und muskulös. Er war bekleidet mit einer schwarzen Cargohose (Arbeitshose) mit farblich abgesetzten Reißverschlüssen an den Hosentaschen in neongelb. Der Verdächtige sprach akzentfreies Deutsch und war mit einem Mountainbike unterwegs. Zeugen, die Hinweise zu dem Verdächtigen geben können, melden sich bitte bei der Kripo Geldern unter Telefon 02831/1250. Wer aktuell verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit Bränden macht, informiert bitte die Feuerwehr oder die Polizei über den Notruf 112 oder 110.