Leerstehendes Gebäude in Kalkar niedergebrannnt

KALKAR. In der Nacht zu Samstag, 16. März, gegen 2.30 Uhr wurde der Feuerwehr der Brand eines Gebäudekomplexes an der Xantener Straße in Altkalkar gemeldet. Hierbei handelt es sich um einen ehemaligen gastronomischen Betrieb, der seit längerem leer steht und dessen Gebäude inzwischen dem Verfall überlassen wurden. Bei Eintreffen der Feuerwehr war eine starke Rauchentwicklung festzustellen, im weiteren Verlaufe standen mehrere Anbauten lichterloh in Flammen. Zum Ablöschen der Glutnester musste die Feuerwehr mittels Bagger die Wände einreißen. Für die Dauer der Löscharbeiten war die Bundesstraße 57 bis etwa 8.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Anbauten wurden durch das Feuer komplett zerstört, das Hauptgebäude wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden ist momentan nicht zu beziffern. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden noch in der Nacht von der Kriminalpolizei aufgenommen und dauern an.