Hinweis zur BTW-Podiumsdiskussion in Geldern

GELDERN. „Farbe bekennen“, das sollen Bundestagskandidaten auf dem Podium in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums Geldern am kommenden Dienstagabend, 14. September. „Es werden erfreulicherweise sehr viele Schüler kommen“, sagt Stefan Schmelting vom veranstaltenden Evangelischen Kirchenkreis Kleve. „Wir bitten jedoch alle anderen, die gerne zur Podiumsdiskussion gekommen wären, auf die Liveübertragung durch Antenne Niederrhein zurückzugreifen.“ Aufgrund der Corona-Lage und aufgrund von vielen zwar getesteten, aber nicht geimpften Schülern, soll das Risiko von Ansteckungen durch externe Besucher vermieden werden. „Wir wollen die großen Bemühungen der Schule, täglich für die Gesundheit der Schülerschaft einzustehen, nicht durch diese Podiumsdiskussion konterkarieren“, so Schmelting weiter. Antenne Niederrhein überträgt die Veranstaltung am Dienstag, 14. September, live ab 19 Uhr, Beginn der Diskussion ist um 19.30 Uhr.

Schüler von sechs Kursen Sozialwissenschaften waren an der Vorbereitung eines Fragenkatalogs beteiligt. „Wichtig ist für uns, dass die junge Generation zu Wort kommt“, sagen Stefan Schmelting und Tommi Bollmann (Antenne Niederrhein), der die Veranstaltung moderieren wird. Der Fragenkatalog zeigt, dass ihnen viele Fragen unter den Nägeln brennen: Ein Themenblock beschäftigt sich mit Fragen rund um den Klimaschutz. Nahtlos schließt daran die Verkehrsinfrastruktur am Niederrhein an. Wer das Klima durch Nutzung von Bus oder Bahn schützen will, der muss bisweilen viel Zeit mitbringen und in den Randzeiten doch häufig das Auto nehmen. Die Spaltung der Gesellschaft bei vielen Themen ist auch etwas, das den Schülern am Herzen liegt. Sie fragen, was die Politik tun möchte, um gegenzusteuern.

„Farbe bekennen“ die Kandidatin und die Kandidaten: Stefan Rouenhoff (CDU), Bodo Wißen (SPD), Friederike Janitza (Grüne), Georg Cluse (FDP), Norbert Hayduk (Die Linke).

-Anzeige-