Alltagsmensch in Straelen mutwillig beschädigt

STRAELEN. Einer der Straelener Alltagsmenschen ist am Sonntag, 12. Januar, in der Mittagszeit mutwillig beschädigt worden. Johannes, der Schütze, ist an seinem Standort an der Kreuzrinne gewaltsam umgestürzt und demoliert worden. Die Figur des Schützens und neun weitere Alltagsmenschen, die von der Künstlerin Christel Lechner geschaffen wurden, sind wahre Sympathieträger. Sie waren erst im September aufgestellt worden und begeisterten die Straelener Bürger sofort. Ins Leben gerufen wurde diese Aktion durch den Verein „L(i)ebenswertes Straelen“. Bürgermeister Hans-Josef Linssen reagierte bestürzt: „Mir fehlt jedes Verständnis für ein solches Verhalten und den Vandalismus an fremdem Eigentum.“ Die verletzte Schützenfigur wird jetzt an die Künstlerin zur Reparatur quasi ins Krankenhaus geschickt und soll so schnell wie möglich an ihren Platz auf der Kreuzrinne zurückkehren. Die Polizei ermittelt gegen einen Tatverdächtigen. Strafanzeige wurde erstattet.