SWK untersucht Strommasten in Straelen und Herongen

STRAELEN. Die SWK Netze GmbH betreibt seit gut anderthalb Jahren das Stromnetz in Straelen und Herongen. Im Zuge dessen werden in den kommenden Wochen die Strom-Holzmasten begutachtet und auf ihre Standfestigkeit hin untersucht. Dies erfolgt durch ein externes Fachunternehmen, die Firma Kremer Mastenschutz.

Für die Untersuchungen werden die Masten in Teilen auch freigelegt werden müssen. Das bedeutet, es werden rund um den Fuß des Mastes etwa 40 Zentimeter Boden ausgehoben. Abschließend wird eine Markierung am Mast angebracht, die die Überprüfung dokumentiert. Etwaige schadhafte Masten werden später ausgetauscht. Da die Holzmasten zum Teil auch auf Privatgrundstücken stehen, werden alle Grundstückseigentümer gebeten, den mit der Durchführung der Arbeiten Beauftragten ungehinderten Zutritt zu den Masten zu gewähren. Die Mitarbeiter können sich ausweisen und führen ein entsprechendes Schreiben der SWK bei sich. Die Untersuchung aller Strom-Holzmasten wird voraussichtlich bis Ende Oktober beendet sein.