Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
JVA-Mitarbeiter aus Kleve waren zu Besuch in den Niederlanden. Foto: JVA Kleve
16. Juni 2024 Von NN-Online · Kleve

Erfahrungsaustausch zwischen JVA-Bediensteten

Justizvollzugsbedienstete der JVA Kleve besuchten Kollegen der PI Achterhoek in Zutphen

KLEVE. Anfang Juni fand ein Erfahrungsaustausch zwischen Justizvollzugsbediensteten der JVA Kleve und der PI Achterhoek in Zutphen statt. Die Veranstaltung wurde durch beide Behörden organisiert und von dem Interreg-Programm Deutschland-Nederland sowie seinen Programmpartnern ermöglicht und von der Europäischen Union (EU) kofinanziert. Das Treffen bot eine einzigartige Gelegenheit, die Teilnehmer, ihre Kenntnisse und Best Practices im Bereich des Justizvollzuges zu teilen. Während des Austausches diskutierten die Beamten verschiedene Themen, darunter die Behandlung von Insassen, die Resozialisierung von Straftätern und die Sicherheitsmaßnahmen in Haftanstalten. Durch den offenen Dialog und den Wissensaustausch konnten die Teilnehmer voneinander lernen und neue Perspektiven gewinnen. Der stellvertretende Leiter der JVA Kleve, Guido van Straelen, betonte die Bedeutung solcher internationalen Zusammenkünfte und lobte die niederländischen Kollegen für ihre innovativen Ansätze im Strafvollzug. Die niederländische Delegation unter der Leitung von Frau Heupink zeigte sich beeindruckt von den deutschen Maßnahmen zur Resozialisierung von Straftätern. Insgesamt war der Erfahrungsaustausch ein voller Erfolg und stärkte die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern im Bereich des Justizvollzuges. Die Teilnehmer freuen sich bereits auf zukünftige Treffen, um voneinander zu lernen und die Qualität des Strafvollzugs zu verbessern.

JVA-Mitarbeiter aus Kleve waren zu Besuch in den Niederlanden. Foto: JVA Kleve

weitere Artikel