Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Privatdozent Dr. Stefan Lakemeier, Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am St. Marien-Hospital in Borken. Foto: Dr. Stefan Lakemeier
23. Juni 2024 Von NN-Online · Rees

Das Kreuz mit dem Kreuz

Dr. Stefan Lakemeier aus Borken lädt ein zu einem Infoabend im Bürgerhaus Rees

REES. „Ich habe Rücken“, diese Aussage kennt wohl jeder, bei dem sich das Kreuz gerade mit steigendem Alter zunehmend bemerkbar macht. Denn eines ist klar: Auch die Wirbelsäule altert. In einigen Fällen ist eine Operation die einzige Option, um den Rückenproblemen effektiv entgegenzuwirken. Welche operativen Methoden es bei Rückenleiden gibt, erklärt Privatdozent Dr. Stefan Lakemeier, Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am St. Marien-Hospital Borken bei einem Infoabend im Bürgerhaus Rees.

Am Mittwoch, 26. Juni, heißt es „Frag doch mal den Arzt zum Thema operative Methoden bei Rückenleiden“. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Rund 80 Prozent der Bevölkerung leiden in ihrem Leben mindestens einmal unter der Volkskrankheit Rückenschmerzen. Die Erkrankungsbilder sind vielfältig und die Folgen für die Betroffenen oft sehr unangenehm und schmerzhaft. Durch Verschleiß, Muskelabbau oder jahrelange Fehlhaltungen können Schmerzen, Bewegungseinbußen oder Erkrankungen wie Bandscheibenvorfälle oder Spinalkanalstenosen (Verengung des Wirbelkanals) entstehen. „Besonders das Alter setzt der Wirbelsäule und dem Rücken unausweichlich zu – meist umso heftiger, je weniger man sich vorher um seine Rückengesundheit gekümmert hat“, berichtet Dr. Lakemeier. Am 26. Juni soll es vor allem um die operativen Möglichkeiten und Methoden gehen, mit denen man gegen die Rückenprobleme vorgehen kann. Denn genau die sind das Spezialgebiet von Dr. Lakemeier und seinem Team des zertifizierten Wirbelsäulenzentrums in Borken. Zu Beginn der Veranstaltung möchte Dr. Lakemeier einen kurzen Infovortrag zum Thema „Neue minimalinvasive Verfahren in der Behandlung der chronischen und akuten Kreuzschmerzen“ halten. Im Anschluss daran freut er sich darauf, mit allen Interessierten ins Gespräch zu kommen und für jegliche offenen Fragen Rede und Antwort zu stehen.

Privatdozent Dr. Stefan Lakemeier, Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am St. Marien-Hospital in Borken. Foto: Dr. Stefan Lakemeier

weitere Artikel