Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Jutta Oster aus Kalkar stellt ab Sonntag im Reeser Rathaus aus. Foto: privat
9. Juli 2024 Von NN-Online · Rees

Bilder, die berühren sollen

Ausstellung von Jutta Oster ab morgen in Rees

REES. Die stellvertretende Bürgermeisterin Angela Hommen eröffnet morgen in Rees die Ausstellung „Diesseits der Stille – Abstrakte Landschaften der Ruhe“ mit Kunstwerken von Jutta Oster aus Neuss. Die Veranstaltung beginnt um 11.30 Uhr im Rathaus.

Während Dietmar Osses, Museumsleiter und Historiker, die Einführung übernimmt, wird der musikalische Rahmen von Lisa Rößeler am Cello gestaltet.

Jutta Oster, Jahrgang 1973, stammt aus Kalkar. Sie lebt und arbeitet als freie Künstlerin, Journalistin und Buchautorin in Neuss. Bilder zu erschaffen, die berühren, ist ein starker Antrieb ihrer Arbeit: innere Bilder bei Lesern ihrer Texte und Bücher, äußere bei den Betrachterinnen und Betrachtern ihrer Kunst.

Ihr Hauptthema als Künstlerin sind abstrahierte Landschaften. Sie ist immer wieder fasziniert von der Ausdruckskraft der Natur, ihrer wechselnden Licht- und Schattenspiele und dem Wandel der Jahreszeiten. In der intensiven Auseinandersetzung mit Landschaften schafft Jutta Oster Werke, die Spielräume der Fantasie lassen und kein bloßes Abbild des Gesehenen sein wollen. Ihre Bilder sind Portale, die Betrachterinnen und Betrachtern Einlass in assoziative Naturwelten eröffnen.

Die Arbeiten von Jutta Oster in Acryl, Öl und Mischtechniken zeichnen sich aus durch eine starke Materialität, durch den Aufbau in vielen verschiedenen Schichten und den Einsatz von Konturen und Linien. Ihre Bilder in mittleren und großen Formaten wirken vielfach zart und transparent, sie strahlen Ruhe und Harmonie aus – auch durch das oftmals gewählte quadratische Format.

Die Ausstellung ist bis zum 25. September in den Fluren des Rathauses zu sehen.

Jutta Oster aus Kalkar stellt ab Sonntag im Reeser Rathaus aus. Foto: privat

weitere Artikel