Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Teilnehmer aus Elten: (v. l.) Marius, Kilian und Christoph Kukulies sowie Karl Heinz, Edwin und Erik Müller. Foto: privat
8. Juli 2024 Von NN-Online · Emmerich

Sechs Eltener bei den „Vierdaagse van Nijmegen“

Mehr als 46.000 Wanderer aus rund 70 Nationen

ELTEN. Sechs Eltener haben es geschafft, sich Tickets für die weltweit größte Wanderveranstaltung zu sichern: die „Vierdaagse van Nijmegen“. An den Start gehen zwei Familien, jeweils Väter mit ihren Söhnen.

Insgesamt gehen am Dienstag, 16. Juli, mehr als 46.000 Wanderer aus über 70 Nationen im Alter von elf bis 90 Jahren in den Niederlanden an den Start. Bei der 106. Auflage des „Vierdaagse Nimwegenmarsch“, der seit 1909 durchgeführt wird, kommen die Teilnehmer an vier aufeinanderfolgenden Tagen zusammen, um jeweils 30, 40 oder 50 Kilometer in der Umgebung von Nijmegen zu wandern. Als Belohnung erhalten die Teilnehmer der Veranstaltung beim Einlauf am Freitag das „Vierdaagse-kruisje“, eine Medaille. Das Vierdaagse-Kreuz ist ein offizieller Orden der Niederlande. Karl Heinz Müller ist bereits 23-mal mitgelaufen; sein Sohn Edwin startet mit 28 Jahren bereits zum zwölften Mal. Erik Müller sowie die Brüder Marius und Kilian Kukulies wollen die Strecke von 200 Kilometern zum ersten Mal schaffen. Christoph Kukulies geht zum dritten Mal an den Start. Zur Zeit wird individuell für das Ereignis trainiert.

Die Teilnehmer aus Elten: (v. l.) Marius, Kilian und Christoph Kukulies sowie Karl Heinz, Edwin und Erik Müller. Foto: privat

weitere Artikel