Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Verena Rohde, Andrea Kirk und Annika Manthey (v.l.) freuen sich über die neuen Stationsschilder im Solegarten St. Jakob. Foto: © Wallfahrtsstadt Kevelaer
24. Juni 2024 Von NN-Online · Kevelaer

Neue Beschilderung im Solegarten St. Jakob

Orientierung und Informationen für Besucher

KEVELAER. Die ersten Bemühungen des Projektes zur Erneuerung und Erweiterung der Beschilderung in Kevelaer wurden im vergangenen Jahr sichtbar, indem eine neue Fußwegweisung installiert wurde. Zum Saisonauftakt 2024 wurde diese nun weiter ausgebaut.

Der Schwerpunkt lag dabei auf dem Solegarten St. Jakob. Ziel des Projekts ist, die Beschilderung in Kevelaer zu optimieren, um Besuchern und Einwohnern eine bessere Orientierung in der Wallfahrtsstadt zu ermöglichen. „Die neuen Schilder sollen nicht nur informative Hinweise bieten, sondern auch dazu beitragen, Sehenswürdigkeiten, öffentliche Einrichtungen und andere wichtige Orte in Kevelaer leichter zu finden“, betont Verena Rohde, Wirtschaftsförderin und Leiterin des Kevelaer Marketing.

Stationsschilder

Der Solegarten St. Jakob ist ein beliebtes Ziel für Erholungssuchende und Gesundheitsbewusste. Die salzhaltige Luft rund um das Gradierwerk hat allerdings dazu geführt, dass die bisherigen Stationsschilder am Gradierwerk, den Kneipp-Anlagen sowie dem Bibelgarten und dem Barfußpfad im Laufe der Zeit korrodierten. Um die Lesbarkeit der Informationen für die Besucher zu gewährleisten, wurden sie kürzlich ausgetauscht. Darüber hinaus wurde eine zusätzliche Hinweistafel für das Inhalatorium installiert. Die neuen Schilder - robuster und widerstandsfähiger gegen die salzhaltige Luft - sind mehrsprachig gestaltet. Sie bieten Informationen in Deutsch, Englisch und Niederländisch, um der steigenden Zahl an internationalen Gästen gerecht zu werden. Über die aufgedruckten QR-Codes können zudem weiterführende Informationen abgerufen werden. „Wir haben uns entschieden, die Beschilderung nicht nur zu erneuern, sondern auch zu verbessern, indem wir mehrsprachige Informationen hinzugefügt haben“, erklärt Annika Manthey, Mitarbeiterin im Team vom Kevelaer Marketing. „Diese Erweiterung spiegelt unsere Bemühungen wider, allen Besuchern – unabhängig von ihrer Herkunft – ein informatives Erlebnis zu bieten.“

Stadtplan weist den Weg

Als weitere Neuerung wurde eine analoge Stadtplan-Stele im Solegarten St. Jakob aufgestellt, die den Besuchern die Navigation in die Innenstadt erleichtern soll. Die Stele ist aus witterungsbeständigen Materialien gefertigt und befindet sich zwischen Twistedener Straße und dem Informationsgebäude. Sie bietet detaillierte Informationen und Orientierungspunkte, damit sich die Besucher problemlos zurechtfinden können. Der Stadtplan umfasst die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen von Kevelaer sowie alle Parkplätze, die im Stadtgebiet zu finden sind. So können Gäste zukünftig noch besser ihre Route durch Kevelaer planen. Gleichzeitig wurde ein Schilderbaum am Eingang vom Solegarten St. Jakob an der Twistedener Straße platziert. Der neue Fußwegweiser besteht aus mehreren Schildern, die Richtungen und Entfernungen zu wichtigen Einrichtungen in Kevelaer angeben. Hierdurch soll nicht nur die Orientierung erleichtert werden, sondern gleichzeitig auch die Verbindung zwischen dem Solegarten St. Jakob und der Innenstadt gestärkt werden. Besonders für Erstbesucher sind diese Hilfsmittel von großem Wert, um schnell und einfach zu den gewünschten Zielen zu gelangen.

Outdoor-Prospektständer

Ab sofort können Kevelaer-Interessierte rund um die Uhr auf Informationsmaterialien zugreifen, denn auch ein neuer Outdoor-Prospektständer hat seinen Platz im Solegarten St. Jakob gefunden. Er befindet sich vor dem Informationsgebäude und bietet eine Auswahl an Broschüren und Flyern über Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Unterkünfte sowie weitere touristische Angebote in Kevelaer und der Umgebung.

„Mit dieser Maßnahme soll sichergestellt werden, dass Besucher auch außerhalb der Öffnungszeiten des Informationsgebäudes Zugang zu aktuellen Informationen haben und ihren Aufenthalt in Kevelaer optimal planen können“, betont Andrea Kirk, Bereichsleiterin Gesundheitstourismus beim Kevelaer Marketing.

Verena Rohde, Andrea Kirk und Annika Manthey (v.l.) freuen sich über die neuen Stationsschilder im Solegarten St. Jakob. Foto: © Wallfahrtsstadt Kevelaer

weitere Artikel