Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dieter Gackowski (r.) über gibt den Vorsitz an Maximilian Friedmann und damit in jüngere Hände. Foto: MIT
14. Juni 2024 Von NN-Online · Rheinberg

Generationswechsel bei der MIT in Rheinberg

Maximilian Friedmann (27) ist der neue Vorsitzende

RHEINBERG. Die Rheinberger Mittelstandsvereinigung (MIT) hat bei ihrer Jahreshauptversammlung im Hotel Am Fischmarkt in Rheinberg einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Maximilian Friedmann.

In der MIT Rheinberg steht ein Generationswechsel an. Nach fünf Jahren Vorsitz hat Dieter Gackowski den Staffelstab weitergereicht. Mit einstimmigem Ergebnis wurde Maximilian Friedmann zum neuen Vorsitzenden der MIT in Rheinberg gewählt.

Der 27-Jährige ist seit mehr als zehn Jahren Teil der Rheinberger CDU-Familie. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeschichte in Mannheim, Mailand und Oxford, arbeitet er zurzeit bei einer internationalen Strategieberatung und promoviert seit Jahresbeginn berufsbegleitend im Bereich Management an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

„Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und ich bin der Überzeugung, dass Mittelstandsthemen in dieser Zeit zentral sind, um die Wirtschaft in meiner Heimatstadt Rheinberg zu stärken“, so Max Friedmann. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Dieter Gackowski gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Josef Devers, Clemens Geßmann, Dirk Kerlen, Thomas Lisken, Edmund Schäfer und Herbert Schlagheck.

In den nächsten Jahren wird sich die MIT vor allem auf drei Kernthemen fokussieren. Erstens soll darauf hingewirkt werden, dass die städtische Verwaltung einer umfassenden Entbürokratisierung unterzogen wird. Zweitens will die MIT die Bürger und Unternehmer entlasten und verhindern, dass es weitere Erhöhungen der Grundsteuer oder Gewerbesteuer gibt. Drittens sollen Themen wie der Kiesabbau oder die Innenstadtbelebung weiter eng begleitet werden.

Zum Thema Kiesabbau hielt Christian Strunk, Geschäftsführer der Firma Hülskens, während der Jahreshauptversammlung einen Vortrag. Die anwesenden MIT-Mitglieder waren sich einig, dass die Politik hier den Planungsprozess eng begleitet muss und früh über die Nachnutzung der Abbauflächen nachgedacht werden sollte. Die MIT setze sich dafür ein, die unumgängliche Kiesgewinnung in Rheinberg zum Nutzen der Anlieger, der Rheinberger Bürger und der Wirtschaft zu gestalten.

Dieter Gackowski (r.) über gibt den Vorsitz an Maximilian Friedmann und damit in jüngere Hände. Foto: MIT

weitere Artikel