Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Besucher können sich im Holland-Erlebnismuseum zum Beispiel auf eine alte Schiffswerft und Mühlen freuen.Fotos: Nederlands Openluchtmuseum
17. Mai 2024 Von NN-Online · Niederlande

Die niederländische Vergangenheit entdecken

Die NN verlosen 3 x 4 Tickets für das Holland-Erlebnismuseum in Arnheim

ARNHEIM. Wie haben die Menschen früher gelebt? Welche Kleidung haben sie getragen? Und welche Berufe haben sie ausgeübt? Das alles erfahren Besucher anschaulich im Holland-Erlebnismuseum (Nederlands Openluchtmuseum) in Arnheim. Auf einer über 44 Hektar großen Fläche mit etwa 100 historischen Gebäuden aus den gesamten Niederlanden vermittelt das Freilichtmuseum die Geschichte des täglichen Lebens im Nachbarland.

Wohnhäuser, Bauernhöfe, Mühlen, eine Kirche und eine echte Brauerei, die in Betrieb ist, erzählen jeweils ihre eigene faszinierende Geschichte. An verschiedenen Orten können die Besucher mit Mitarbeitern ins Gespräch kommen. In historischen Kostümen zeigen sie sich im Fischerhaus von Marken, auf dem Bauernhof Staphorst, in der Molkerei in Friesland oder in den Arbeiterhäusern von Tilburg.

Seit mehr als 100 Jahren setzt sich das Museum dafür ein, den Wert des Handwerks zu zeigen und aufrecht zu erhalten. Mitmachen und erleben stehen dabei im Mittelpunkt. Schmiede, Schiffsbauer, Seiler, Bierbrauer, Stellmacher und Müller präsentieren bei Vorführungen ihr Handwerk aus Vergangenheit und Gegenwart und lassen den Besucher den Mehrwert des Handwerks erfahren. Mehrere historische Straßenbahnen aus Amsterdam, Den Haag, Rotterdam und Arnheim fahren durch den Museumspark. So können sich Besucher bequem auf dem weitläufigen Gelände bewegen.

Die kreative Bastelwerkstatt

Wer selbst etwas schaffen möchte, kann sich in der Bastelwerkstatt unter Anleitung an verschiedenen Drucktechniken oder Stickereien versuchen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, mit dem Werkstoff Holz zu arbeiten. Jung und Alt können je nach Zeit und Talent zum Beispiel einen Hocker, einen Kerzenständer oder einen Serviettenhalter schnitzen. Im Fotostudio „Wijdemans & Frère“ bietet sich Besuchern die Möglichkeit, sich in der Kleidung aus der Zeit um 1910 fotografieren lassen. Damals war die Zeit der Staatsporträts. Es handelt sich dabei um feierliche Fotos, auf denen man normalerweise nicht lächelte, weil die Belichtungszeit im Studio damals bis zu einer Minute in Anspruch nehmen konnte. Im Museumspark gibt es mehrere historische Gastronomiebetriebe. Auf dem geselligen Platz „Zaanse plein“ werden Poffertjes aus einer authentischen Bude oder handwerklich hergestelltes italienisches Eis in der Eisdiele Venezia – im authentischen Ambiente der 1960er-Jahre – angeboten.

In der Bäckerei gibt es jeden Tag frisch gebackenes Brot sowie süße und herzhafte Leckereien. Weitere gemütliche Cafés und Gaststätten finden sich überall im Park verteilt in historischen Gebäuden. Auf den abwechslungsreichen Speisekarten ist für jeden etwas dabei. In der Brauerei wird ein eigenes Museumsbier gebraut. Hier können verschiedene Biere verkostet werden.

Schöne Sommerabende

Zum fünften Mal veranstaltet das Freilichtmuseum in Arnheim von Samstag, 27. Juli, bis Sonntag, 11. August, seine Sommerabende. In der stimmungsvollen Kulisse des Museums können Besucher bis 21 Uhr in musikalischer Begleitung einen lauen Abend verbringen. Lustige (Mitmach-)Aktivitäten für Kinder garantieren Spaß für die ganze Familie. Einige Mitarbeiter werden Kunsthandwerk präsentieren oder Führungen anbieten. Außerdem werden köstliche Speisen und Getränke aus aller Welt von Food Trucks zubereitet und serviert.

Das Holland-Erlebnismuseum hat täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. An den Sommerabenden gelten geänderte Öffnungszeiten. Weitere Informationen zu Eintrittspreisen, Anfahrt und Parken sind auf www.openluchtmuseum.nl/de zu finden.

Ausgelassene Stimmung herrschst bei den Sommerabenden im Holland Erlebnismuseum.

Ausgelassene Stimmung herrschst bei den Sommerabenden im Holland Erlebnismuseum.

Besucher können sich im Holland-Erlebnismuseum zum Beispiel auf eine alte Schiffswerft und Mühlen freuen.Fotos: Nederlands Openluchtmuseum

weitere Artikel