Wohnmobil-Dieb nach spektakulärer Verfolgung gefasst

XANTEN. Ein 24-Jähriger, der ein Wohnmobil an der Ringstraße in Marienbaum gestohlen hat und über die A57 Richtung Köln flüchtete, ist vorläufig festgenommen worden. Der Besitzer des Wohnmobils beobachtete am Mittwoch gegen 2.15 Uhr den Diebstahl und informierte die Polizei. Während der Anfahrt zum Tatort entdeckte ein Polizist das Fahrzeug, als es in Höhe der Autobahnauffahrt Sonsbeck auf der A57 fuhr. Wenig später verfolgten mehr und mehr Streifenwagen das Wohnmobil.

Dessen Fahrer legte eine gefährliche Fahrweise an den Tag: Teilweise raste er – das Wohnmobil geriet ins Wanken und drohte auf Streifenwagen umzukippen -, ignorierte die Anhaltezeichen der Polizisten und versuchte Streifenwagen gegen die Leitplanken abzudrängen. Nach etwa 80 Kilometern – in Höhe der Autobahnauffahrt Worringen -stieß er gegen einen Streifenwagen, verlor die Kontrolle über das Wohnmobil und prallte gegen eine Betonwand. Der 24-Jährige verletzte sich leicht. Das Wohnmobil war so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Bei dem Unfall wurden zudem zwei Streifenwagen beschädigt. Den Dieb erwartet nun ein Strafverfahren.