RHEINBERG. „Bürgermeister kommen und gehen, doch die Stadtwache bleibt bestehen!“ – Ein Schelm, der Böses bei diesem Motto denkt, unter das die Rhinberkse Jonges die jetzige Session gestellt haben. Sie spielen damit darauf an, dass die Stadtwache immerhin ihr 111-jähriges Bestehen feiern kann – und so lange hält es garantiert kein Bürgermeister im Amt aus.

„Volles Programm“ heißt es auch in dieses Jahr wieder bei den Rhinberkse Jonges. Wolfgang Rams, Zeremonienmeister René de Lattré, Prinz Jens I., Hofmarschall Lars Kisters und Präsident Clemens Geßmann (v.l) freuen sich schon auf die kommenden Termine. Foto: nno.de
„Volles Programm“ heißt es auch in dieses Jahr wieder bei den Rhinberkse Jonges. Wolfgang Rams, Zeremonienmeister René de Lattré, Prinz Jens I., Hofmarschall Lars Kisters und Präsident Clemens Geßmann (v.l) freuen sich schon auf die kommenden Termine.
Foto: nno.de

Prinz Jens I., mit bürgerlichem Namen Wiehager, hat wie all seine Vorgänger ein gut gefülltes Programm vor sich, in dessen Verlauf er rund 70 Veranstaltungen besuchen wird. Ein Teil davon sind die eigenen Veranstaltungen der Rhinberkse Jonges, aber der Prinz besucht natürlich auch Feiern von anderen Vereinen, von Pumpennachbarschaften und weiteren Gruppen.
Für alle Rheinberger haben die Karnevalisten wie jedes Jahr ein tolles Programm vorbereitet. Es beginnt mit der ersten Büttensitzung am 22. Januar und endet erst mit dem Kehrausball am Abend vor Aschermittwoch. Dazwischen liegen die Büttensitzungen am 29. und 31. Januar, der Kinderkarneval am 24. Januar, Altweiber in der Stadthalle am 4. Februar,  die Oldie-Night am 5. Februar, der Plaarball am 6. Februar sowie Schlüsselübergabe und Dämmerschoppen am 7. Februar und Rosenmontagsparty am 8. Februar. 2016 ist ein zugfreies Jahr, da aber das 1. OKK einen Jubi­läumsrosenmontagszug in Orsoy organisiert, werden die Jonges daran teilnehmen.
Sie hoffen natürlich, dass viele Rheinberger ihre Angebote annehmen und mit ihnen gemeinsam auch ohne Zug einen schönen, bunten Karneval feiern werden. Die Vorverkäufe beginnen zu folgenden Terminen: Für die Büttensitzungen am Mittwoch, 6. Januar ab 8 Uhr in der Sparkasse am Niederrhein, Bahnhofstraße. Für die Oldie-Night am Montag, 4. Januar 8 Uhr im Reisebüro Sarres-Schockemöhle. Für den Altweiberball, den Plaarball und die Rosenmontagsparty findet am 19. Januar ein Vorverkauf statt. Online gibt es alle Karten bereits jetzt im Internetshop auf der homepage: www.rhinberkse-jonges.de
Wer für Altweiberball, Plaarball und Rosenmontagsparty ein Kartenpaket kauft, spart dabei drei Euro.