Gewinnspiel zur NN-Sondervorstellung des Weihnachtsmärchen Straelen

STRAELEN. Auch mit ihren „Lesern von morgen“ möchten die Niederrhein Nachrichten ihr 60-jähriges Jubiläum feiern und präsentieren als „Geburtstagsgeschenk“ exklusiv eine Sondervorstellung des großen Weihnachtsmärchens in Straelen. Kinder und Erwachsene sind bei freiem Eintritt am Dienstag, 11. Dezember, um 15 Uhr in die bofrost-Halle in Straelen eingeladen, um sich von den NN und dem Märchenteam des Straelener Kulturrings mit der Vorstellung „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ frei nach Hans Christian Andersen in vorweihnachtliche Stimmung versetzen zu lassen. Rund 600 Karten stehen für diese Sondervorstellung zur Verfügung, die in den nächsten Wochen und Monaten unter den Märchenfreunden am Niederrhein verlost werden sollen.

Seit 33 Jahren bringt der Kulturring Straelen in der Adventszeit ein Weihnachtsmärchen auf die Straelener Bühne und begeistert damit alljährlich 7.500 bis 8.000 Zuschauer. Damit zählt die Veranstaltung zu den größten Kindertheaterproduktionen am linken Niederrhein. Aktuell laufen bereits die Proben für das 34. Straelener Weihnachtsmärchen, das in zehn Vorstellungen vom 9. bis 13. Dezember zu sehen sein wird. Über 5.500 Eintrittskarten sind schon heute verkauft; für viele Märchenfans gehört der Theaterbesuch in Straelen zum festen Ritual in der Vorweihnachtszeit. Dafür sorgen unter anderem ein wundervolles Bühnenbild mit viel Liebe zum Detail, die kindgerechte Umsetzung der Geschichte, das Ensemble. das die Kinder anspricht und in die Handlung einbezieht, und nicht zuletzt die professionelle Bühnentechnik mit vielen speziellen Effekten. Norbert Kamphuis, Leiter des Märchenteams: „Freuen dürfen sich die Besucher natürlich auch wieder auf ein großes Finale mit einem Happy End in weihnachtlichem Glanz, wie es schon seit vielen Jahren Tradition ist.“
Denn das Straelener Märchenteam realisiert das Weihnachtsmärchen komplett in eigener Regie – von Kostümen, Requisiten und Maske bis hin zum Kulissenbau, den Lichteffekten und der Komposition des Titelliedes kommt alles aus einer Hand. „Wir machen und gestalten alles selbst, eben echte Team-Arbeit“, betont Norbert Kamphuis. „Dabei liegt es uns fern, ein professionelles Theater zu werden, schon gar nicht ein kommerzielles. Wir wollen Kinder schon früh für Kultur und vor allem für das Theater begeistern, sie verzaubern und für einen Moment in das Reich der Märchen und der Phantasie entführen.“

Die NN weisen darauf hin, dass alle Freikarten für die Sondervorstellung am 11. Dezember vergeben sind.