Niederrhein Nachrichten mit zwei Medienpreisen ausgezeichnet

Mit dem Medienpreis “Durchblick” zeichnet der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) jährlich Preisträger in vier verschiedenen Kategorien aus. Gewürdigt wird das publizistische Engagement der rund 200 dem BVDA angeschlossenen Verlage in Deutschland. Die Niederrhein Nachrichten wurden im April 2021 gleich zweifach mit dem Medienpreis ausgezeichnet.

In der Kategorie: Beste journalistische Leistung

NN-Redakteur Heiner Frost erreichte mit seinem Beitrag “Sinkflug” den 3. Platz

In der Kategorie: Beste digitale Aktivität

Mit einer umfangreichen Kommunikationskampagne unterstützen die Niederrhein Nachrichten während der Corona Pandemie den Einzelhandel und sensibiliseren die Bevölkerung für den lokalen Einkauf. Für dieses Engagement erhielt der NN-Verlag den 2. Preis in der Kategorie “Beste digitale Aktivität”.

Digitale Preisverleihung fand am 22. April 2021 in Berlin statt

Wegen der Corona-Pandemie wurde der BVDA-Medienpreis “Durchblick” am 22. April 2021 erneut digital verliehen. Unter den Laudatoren für die Preisträger in fünf Kategorien waren neben dem Verbandspräsidenten Alexanders Lenders, die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters, und HDE-Pressesprecher Stefan Hertel.

“Ihnen traut man in Zeiten von Fake News nicht nur zu, das sachlich Richtige herauszufiltern, sondern auch das persönlich Relevante”, betonte die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters, in ihrem Grußwort an die Durchblick-Nominierten 2021 im Haus der Presse. Die große Bedeutung der Mediengattung zeige sich etwa durch die Kooperation mit dem unabhängigen Recherchenetzwerk CORRECTIV. Seit mittlerweile über einem Jahr arbeiten die CORRECTIV-Faktenchecker schon mit den rund 200 Verlagen im BVDA erfolgreich zusammen.

X