DÜFFELWARD. Am Sonntag, 12. Mai, gegen 11.56 Uhr wurde die Feuerwehr Kleve zu einem Verkehrsunfall auf der Klever Straße in Höhe Düffelward alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde den anrückenden Einheiten mitgeteilt, dass es mehrere eingeklemmte Personen geben sollte. Im Einsatzverlauf konnten zwei schwerverletzte Personen aus einem stark deformierten Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Zuerst alarmiert wurden die Löschgruppe Düffelward, der Löschzug Rindern, der Löschzug Kellen, sowie der Rüstwagen des Löschzuges Kleve. Aufgrund der gemeldeten Situation und der örtlichen Nähe wurde auch auf der Anfahrt die Feuerwehr aus Millingen aan de Rijn (NL) nachgefordert.

Beim Eintreffen der ersten Einheiten wurde festgestellt, dass ein Transporter an einen Baum geprallt und in zwei Teile gerissen worden war. Die zwei Insassen waren im vorderen Teil des Fahrzeuges eingeschlossen. Die Batterie des Elektrofahrzeuges war durch den Aufprall aus der Karosserie gerissen worden und an einen aus der Gegenrichtung kommenden Pkw geprallt. Dessen Insassen blieben aber unverletzt. Die beiden verletzten Personen aus dem Transporter konnten mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Aufgrund der Verletzungsmuster wurde eine der beiden Personen mit dem Rettungshubschrauber Christoph 9 in ein Krankenhaus geflogen.

-Anzeige-

Um der Brandgefahr durch die beschädigte Batterie des Transporters zu begegnen, wurde ein Wechselladerfahrzeug des Kreises Kleve angefordert. Die knapp 300 Kilo schwere Batterie wurde mit einem Kran in die Mulde des Fahrzeuges gehoben und abtransportiert. Die Mulde wurde später fernab der Unfallstelle abgesetzt und mit Wasser geflutet, um die Batterie zu kühlen.

Im Anschluss konnte die Straße gereinigt und anschließend wieder durch die Polizei freigegeben werden. Im Einsatz waren rund 45 Einsatzkräfte unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Ralf Benkel.

Vorheriger ArtikelZusammenstoß zwischen Pedelec und PKW
Nächster ArtikelHelfer gesucht: Herzkissen für Krebspatienten nähen