Ursache: Brand in dem Sicherungskasten

WACHTENDONK. Gestern gegen 13.40 Uhr kam es zu einem Brand in einer Halle eines Fleisch verarbeitenden Betriebs in Wachtendonk. Nach einem Stromausfall wurden durch einen Elektriker Arbeiten am Sicherungskasten ausgeführt. Aus bisher noch ungeklärter Ursache entstand ein Brand in dem Sicherungskasten, der auf das gesamte, rund 20 mal 50 Meter große Gebäude übergriff. Die Halle wurde durch den Brand komplett zerstört. Aufgrund der Bedachung aus Asbestplatten wurden durch die Feuerwehr Luftmessungen veranlasst, welche ein negatives Ergebnis ergaben. Anwohner waren durch den Brand oder die entstandenen Gase zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Bei dem Brand wurde ein 40-jähriger Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr durch einen Stromschlag leicht verletzt und verbleibt zur Beobachtung im Krankenhaus. Das Gebäude wurde durch die Kriminalpolizei beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Vorheriger ArtikelGemeinsam für mehr Umweltbildung
Nächster ArtikelStadtquiz Kevelaer startet