“Wenn dein Herz dran hängt.”

Der Kranenburger Karnevalsverein Krunekroane wurde 1954 gegründet. neun Vorsitzende (manche von ihnen mehrmals) standen seither an der Spitze. Der Vorsitzende mit der längsten Amtszeit war Thomas Hermsen. Seit dem vergangenen Jahr steht jetzt Ulli Vervoorts an der Spitze. So weit die Fakten.

Vorsitzender, nicht Präsident

Erste wichtige Erklärung für den Pressemenschen: „Bitte nicht die Funktionen Präsident und Vereinsvorsitzender durcheinanderbringen.“ Jawohlja. Und der Präsident? „Der leitet die bunten Abende.“ Historischer Einschub zum Thema Ausnahmen, die die Regel bestätigen. Gründungsvorsitzender war Johann Bongers. Er leitete den Verein von 1954 bis 1957 und war – bitte sehr: da haben wir‘s – Vorsitzender und Präsident.

Karnevalistischer Stammbaum

Vervoorts, erfährt man im Gespräch, ist selber schon lange dabei. Die Vervoorts verfügen – wie soll man sagen – über einen karnevalistischen Stammbaum in Sachen Krunerkoane. „Mein Vater war in der Session 1980/81 Karnevalsprinz – Theo der Flammende.“ 25 Jahre später übernahm dann Sohn Ulrich die Prinzenrolle: Ulrich der Brausende. Noch heute glaubt man, ein heißes Funkeln in den Augen zu bemerken, wenn Vervoorts über seine Zeit als Prinz spricht. Tochter Marie-Sophie ist in der großen Tanzgarde aktiv und Sohn Philipp ist auch bei den Krunekroane. Er soll die 25-er Prinzen-Reihe fortführen. In der Session 2030/2031 soll er Prinz werden.

-Anzeige-

“Die hat’s nicht so mit dem Karneval”

Okay: Opa Theo, Ulli, der Ex-Prinz, Tochter Marie-Sophie und der Zukunftsprinz Philipp. Was ist denn mit Ullis Gattin Alexandra? „Die hat‘s nicht so mit dem Karneval“, sagt der Vorsitzende. Und Hitchcock sagte mal: Auch das Schlechte hat immer auch sein Gutes. Heißt: Wenn Ulli, Marie-Sophie und Philipp zum Karneval ausrücken, kümmert sich Alex(andra) um die Enkel.

“Kannst du dir das vorstellen?”

So viel zur karnevalistischen Familiengeschichte des neuen Vorsitzenden. „Irgendwann, als feststand, dass Thomas [Hermsen] nicht weiter Vorsitzender sein würde, kam die Anfrage des Vorstands, ob ich mir das vorstellen kann.“ Was tut Mann zuerst: Rücksprache mit der Ehefrau. Die sagt: „Wenn dein Herz daran hängt, dann mach‘s.“ So klingen Liebeserklärungen. Fest steht: Natürlich hängt Vervoorts‘ Herz am Karneval. „Der Karneval hat mir sehr viel gegeben – jetzt habe ich die Chance, etwas zurückzugeben. Genau das möchte ich jetzt tun.“ Für den Neuen ist klar: „Der Thomas [Hermsen] hat große Fußstapfen hinterlassen. Den kennt in Sachen Karneval jeder.“ Jetzt werden sie ihn kennenlernen: positiv, versteht sich. Und noch eines sagt Vervoorts: „Ich habe das Amt angenommen, weil es innerhalb des Vorstandes eine unglaublich gute Zusammenarbeit gibt.“ Das Zauberwort: Teamwork. Eigentlich geht es ja gar nicht um Zauberei – es geht um ein gutes Verhältnis von allen zu allen.

Freundschaftliches Klima

„Im Vorstand herrscht ein freundschaftliches Klima. Die sind alle total engagiert. Das ist mir wichtig. In der Zeit von Corona ging es vor allem auch darum, die Motivation bei allen Beteiligten aufrecht zu erhalten und dafür zu sorgen, dass da nichts auseinanderbricht.“ Karneval ist ohne Gemeinschaft nicht denkbar. Das ist Vervoorts‘ Credo. Und noch eines ist ihm wichtig: „Mit unserem Kranenburger Karneval müssen wir uns nicht verstecken. Ganz im Gegenteil: Wir können uns sehen lassen. Wenn Karnevalist ein Lehrberuf wäre, hätte Vervoorts einiges vorzuweisen: Er war Prinzensohn, Gardist bei Prinz Rainer dem Jahrhunderstürmer und wird (siehe oben) demnächst auch Prinzenvater. Da versteht es sich irgendwie von selbst, dass Vervoorts den Vorsitz übernommen hat.

“Wo fahre ich mit?”

Ein Problem gilt es noch zu lösen: „Noch weiß ich nicht, auf welchem Wagen ich beim Frühschoppenzug mitfahren werde“, sagt Vervoorts, denn er könnte bei den Ex-Prinzen ebenso mitfahren wie auf dem Wagen der (Kranich)Ordensträger. Was soll man sagen? Ein Luxusproblem.

Die bisherigen Vorsitzenden des Vereins: Johann Bongers (1954-1957); Peter van Baal (1958); Erich Bongers (1959-1960); Franz Gahlings (1961-1967); Erich Bongers (1968); Franz Gahlings (1969-1974); Erich Bongers (1975); Peter van Baal (1976-1978); Franz Gahlings (1979-1980); Klaus Schürmann (1981-1988); Ludger Richter (1989); Werner Janßen (1990-1991); Hans Weinem (1992-1999); Thomas Hermsen (2000-2021). (Recherche: Dirk Wilmsen; Manfred Janßen).