BEDBURG-HAU. Das wird eine spannende Kiste: Kein Geringerer als Nino de Angelo wird beim 16. Niederrhein-Renntag auf dem Heisterfeldshof im Tandem-Sulky Platz nehmen und gegen einen Herausforderer antreten, den es noch zu ermitteln gilt. Der Platz wird nämlich versteigert – gegen Höchstgebot. Natürlich für den guten Zweck, denn auch diese Aktion füllt den Spendentopf für die Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Düsseldorf.

Der in Karlsruhe als Sohn italienischer Eltern geborene 59-Jährige, der eigentlich Domenico Gerhard Gorgoglione heißt, wurde 1983 einem breiten Publikum bekannt, als er mit „Jenseits von Eden“ einen Nummer-1-Hit landete. Aktuell ist er wieder in aller Munde. 2021 hat es de Angelo mit seinem Album „Gesegnet und Verflucht“ geschafft, sich für 37 Wochen in den deutschen Charts zu platzieren und stand einige Zeit sogar auf Rang 2.

Prominenter Namenspate

Uwe Zevens ist es gelungen, den unter der Lungenkrankheit COPD leidenden und Mitte der 90er-Jahre an Lymphknotenkrebs erkrankten Künstler für den guten Zweck zu gewinnen. Er hat die Namenspatenschaft für den vierjährigen Hope for Children-Halbbruder Hashtag übernommen. Der läuft nun unter dem Namen DeAngelo ForChildren und soll dem Stall For Children Living möglichst viele Siege ertraben.

-Anzeige-

Mitbieten und Gutes tun

Nino de Angelo wird beim Niederrhein-Renntag auch eine Kostprobe seines Könnens und einige seiner Hits zum Besten geben.
Foto: Nino de Angelo

Für Fans von Nino de Angelo oder Pferde-Freunde, die gern einmal selbst im Sulky sitzen möchten, bietet sich nun eine tolle Gelegenheit, dies gleich vor großem Publikum zu tun. Wer sozusagen Huckepack mit einem erfahrenen Sulkyprofi gegen De Angelo antreten will, sendet sein Gebot bis Mittwoch, 7. September, an mail@heisterfeldshof.de und kann als Höchstbietender so ganz nebenbei die Aktion For Children Living zu Gunsten der Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Düsseldorf unterstützen. Außerdem bekommt er oder sie zwei Karten für den VIP-Bereich, was bei diesem Ereignis sicher auch einen erheblichen Reiz haben kann.
Und: Natürlich wird Nino de Angelo beim Renntag auch auf der Bühne stehen und einige Songs zum Besten geben. „Geplant ist ein etwa 20-minütiger Auftritt“, freut sich Zevens auf den prominenten Gast. Vielleicht ist das eine der letzten Gelegenheiten, den Sänger live zu erleben, denn aktuell arbeitet Nino de Angelo an einem neuen Album, das 2023 erscheinen soll und nach eigenem Bekunden sein letztes sein wird. Zwar ist für 2023/2024 noch eine Tour geplant, danach will sich der gesundheitlich angeschlagene Sänger aber aus der Öffentlichkeit zurückziehen.