„Los Pipos“ sind zu Gast bei Jazz & more am 10. Juli an der Burgruine. Fotos: privat

WACHTENDONK. Unter dem Titel „Summer Mix ´22“ veranstaltet der Kulturkreis Wachtendonk auch in den diesjährigen Sommerferien attraktive Open-Air-Veranstaltungen.

Klassik an der Burgruine

Mit Klassik an der Burgruine in Wachtendonk startet das Programm am Samstag, 9. Juli, von 17 bis 20 Uhr. Die Freunde leichter klassischer Musik erwartet ein bunter Konzertreigen in schönem Ambiente.
Den Auftakt bildet um 17 Uhr das Sakura Quartett. Die vier jungen Künstler haben sich als Studenten in der Musikhochschule für Musik und Tanz Köln bei Kammermusikprojekten kennengelernt und als Quartett zusammengefunden. Dargeboten werden unter anderem Werke von Haydn, Mozart und Beethoven. Um 18 Uhr schließt sich das Ensemble Royal an. Das Ensemble rund um den Düsseldorfer Konzert-Geiger Roman Brnčić, wird in fünfköpfiger Besetzung mit leicht beschwingter Tanzmusik unterhalten. Den Abschluss des Abends bildet das Britten Ensemble mit Toshiyuki Hosagaya ab 19 Uhr. Der Oboe-Solist ist aktuell Teil des Orchesters der Philharmonie Südwestfalen und spielt hier die 2. Oboe und das Englischhorn. Mitglieder des Kulturkreises werden an dem Abend bei den Anwesenden eine Konzertgebühr von zehn Euro pro Person einsammeln. Die Veranstaltung erhält eine Förderung aus dem Landesprogramm „Neustart miteinander“.

-Anzeige-

Das Duo Coincidence ist noch bestens bekannt von zwei tollen Konzerten im vergangenen Jahr. Am 9. Juli spielen die beiden Musiker an der Burgruine.

Party mit Duo Coincidence

Im Anschluss verspricht das Duo Coincidence mit Gerold Beirer und dem Wachtendonker Musiker Johnny Murkovic am Samstag, 9. Juli, ab 21 Uhr „Party-Feeling“ und gute Stimmung an der Burgruine. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Jazz & more

Zur traditionellen Veranstaltung Jazz & more lädt der Kulturkreis am Sonntag, 10. Juli, an der Burgruine Wachtendonk ein. Um 11 Uhr startet die Redhouse Jazzband aus Mönchengladbach mit unterhaltsamer Jazzmusik, gleichwohl ob New Orleans, Dixie oder Swing. Gegen 13 Uhr übernimmt die Latin-Jazzband „Los Pipos“ die Bühne. Das 2016 gegründete sechsköpfige Ensemble inszeniert karibische Rhythmen, lateinamerikanische Lieder und jede Menge Lebensfreude. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird mit Unterstützung der Sparkasse Krefeld, der Teunesen group und des Unternehmen Dengler Consult durchgeführt.

Konzert in Wankum

Bei der Premiere des Summer Mix im letzten Jahr wurde erstmalig der Schulhof der Grundschule Wankum für Open-Air-

Saitensprung Deluxe gibt am 15. Juli ein Konzert auf dem Schulhof der Grundschule Wankum.

Veranstaltungen genutzt. Die Location kam bei Künstlern und Publikum so gut an, dass der Kulturkreis auch 2022 hier wieder ein Konzert durchführt. Unterstützt wird der Verein dabei vom Wankumer Heimatbund. Am Start ist diesmal die Band „Saitensprung deluxe“ am Freitag, 15. Juli, ab 19.30 Uhr. Drei Mann, drei Gitarren, drei Mikros… und die Bühne bebt! Der Eintritt beträgt fünf Euro (nur Abendkasse).

Folk auf dem Friedensplatz

An die in Wachtendonk bereits etablierte Irish Trade Session anknüpfend, hat der Kulturkreis, auf Empfehlung von Maria Trösser, für Sonntag, 24. Juli, fünf Folkbands verpflichtet, die von 12 bis 17 Uhr auf dem Friedensplatz auftreten werden. Ab 12 Uhr spielt „Kerry Mountain’s Groove“ irische Songs, flotte Instrumentalstücke und gefühlvolle Balladen, ab 13 Uhr bieten Irish Strings & Pipes irische Musik mit Gitarre und Uilleann Pipes und ab 14 Uhr präsentiert Faelend mit Musik der dunklen Elben eine Reise durch Zeit und Dimensionen. Ab 15 Uhr sammelt Ajero Geschichten, Lieder und Gefühle und schenkt sie seinem Publikum solo mit Gitarre und Gesang zurück. Ob mit gefühlvollen keltischen Balladen und Instrumentalkompositionen, ob mit temporeichen Tanzmelodien oder stimmungsvollen Pubsongs– die Irish Pints finden ab 16 Uhr zum Abschluss des Tages den rechten keltischen Ton. Also: Picknickdecke eingepackt und auf zum Friedensplatz! Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird mit Unterstützung der Volksbank an der Niers durchgeführt.

Bücherbummel im Ortskern

Nach zwei Jahren unfreiwilliger Pause freut sich auch die Werbegemeinschaft „Wir für Wachtendonk und Wankum“ wieder im Bereich Veranstaltungen aktiv zu werden. Als Auftakt gab es bereits im Mai einen Frühlingsmarkt auf der Weinstraße. Als nächstes wird ein beliebter Klassiker fortgesetzt: der Bücherbummel im historischem Ortskern Wachtendonk. Am Sonntag, 10. Juli, ist von 11 bis 18 Uhr das Stöbern in Büchern aller Art angesagt. Bereits seit längerer Zeit lockt der Bücherbummel Sammler und Besucher in den historischen Ortskern. Verschiedene Antiquariate bieten ihre Schätze an, aber auch Privat-Leser haben ihre Regale leergeräumt. Für alle Lesefreunde findet sich etwas Passendes – von der Historie über Reiseberichte und Reisetagebücher, Bastel- und Bilderbücher, Kinder- und Jugendliteratur, Krimis aus der Mördergrube bis hin zu Sach- und Fachbüchern, Kochbüchern und Heimatbüchern. Kinder sind eingeladen sich in dieser Zeit kostenlos und ohne Anmeldung ein Plätzchen am Friedensplatz suchen, wo sie altersgerechte Ware verkaufen. Erwachsene dürfen als Aufsichtsperson dabei sein aber nicht aktiv verkaufen, auch gewerbliche Händler sind ausgeschlossen.