Körperverletzungen auf Pfingstkirmes

GELDERN. Im Rahmen der Kirmes kam es auf dem Ostwall zu zwei Sachverhalten, zu denen die Polizei nun Zeugen sucht. Gegen kurz nach Mitternacht am Sonntag, 5. Juni,  kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 17-Jährigen und einer Gruppe junger Männer vor dem Fahrgeschäft “Break Dancer”. Der Jugendliche gab an, dass nach einem vorausgehenden Wortgefecht vier bis fünf unbekannte Personen auf ihn eingeschlagen und ihn am Boden liegend auch getreten hätten. Der 17-Jährige erlitt dabei eine Schürfwunde. Die unbekannten Täter seien anschließend in Richtung Issumer Tor davongelaufen. Die Personen waren nach Angaben des 17-Jährigen zwischen 18 und 25 Jahren alt, mit südländischem Erscheinungsbild. Einer der Männer trug ein Hawaiihemd und eine hellblaue Jeans.

Gegen 0.15 Uhr kam es auf der gleichen Straße zu einer weiteren Auseinandersetzung. Nachdem ein 32-Jähriger aus Straelen zunächst einen Streit zwischen einem Unbekannten und einem Freund geschlichtet hatte, wurde er nach eigenen Angaben wenig später auf Höhe eines Imbisswagens selbst von dem Unbekannten angegriffen. Dieser sei mit Anlauf gegen die Brust des 32-Jährigen gesprungen und habe ihn so zu Boden gebracht. Danach haben laut des Straeleners vier bis sechs weitere Unbekannte auf ihn eingeschlagen und ihn getreten. Als die 29-jährige Freundin des 32-Jährigen eingreifen wollte, wurde auch sie von dem Unbekannten geschlagen. Anschließend flüchtete die Gruppe. Der 32-Jährige erlitt Prellungen im Gesicht und Hautabschürfungen. Der erstgenannte Unbekannte wird beschrieben als etwa 1,85 Meter groß, mit dunkler Hautfarbe und lockigen, dunklen Haaren. Er trug eine Jeanshose und ein schwarzes Oberteil. Eine weitere Person aus der Gruppe habe blonde Haare gehabt, die anderen Personen ein südländisches Erscheinungsbild.

Zeugen, die Hinweise zu einem der beiden Sachverhalte geben können, wenden sich bitte an die Kripo Geldern unter Telefon 02831/1250.

-Anzeige-