Auf den zahlreichen Campingplätzen der Region Achterhoek lässt es sich herrlich entspannen. Urlauber, die das Aktivsein bevorzugen, kommen hier voll auf ihre Kosten. Foto: Stichting Achterhoek Toerisme

NIEDERLANDE.. Im Frühling beginnt die beste Draußen-Zeit. Dann kommt nicht nur die Natur in Bewegung, sondern gleich die ganze Familie. Es werden Fahrradreifen aufgepumpt, Wanderschuhe aus dem Schrank geholt und Pläne geschmiedet. Wohin könnte die erste Outdoor-Tour des Jahres gehen? Wer eine kurze Anreise und ganz viel Platz zum Aktivsein bevorzugt, der ist im Achterhoek richtig – so heißt die Region direkt hinter der niederländischen Grenze, die für Niederrheiner vor der Haustür liegt.
Im Frühling lohnt sich der Besuch besonders. Dann präsentiert sich nicht nur das Highlight des Achterhoek – das vielseitige Grün – in frischen Farben. Auch die weitläufigen Schlossparks rundum die zahlreichen herrschaftlichen Landgüter, die malerischen Dörfer und die jahrhundertealten Bauernhöfe erstrahlen in frühlingshafter Frische. Ideale Bedingungen für spannende Entdeckungstouren.

Fiets-Vergnügen

Ohne viel Planungsaufwand aufs Fahrrad steigen, losfahren und zwischendurch da anhalten, wo es einem gefällt. Das macht Spaß und pustet den Kopf frei. Im Achterhoek können Ausflügler ihr Auto an vielen sogenannten TOPs (Touristischen Orientierungspunkten) abstellen und zu einer Fahrradtour aufbrechen. Von hier aus kann man einfach nummerierten Fahrradknotenpunkten folgen – so ist es kinderleicht, den Weg auch ohne technische Unterstützung wieder zurück zum Auto zu finden. Wer beim Radeln noch etwas über die Region lernen möchte oder einfach gerne mit Motto unterwegs ist, kann zudem aus zahlreichen Themenrouten wählen. Fahrradfahrer und E-Bikes müssen unterwegs neue Energie tanken? Dazu laden Gasthöfe im Grünen, Bauernhofcafés oder schicke Restaurants in den Dörfern und Städten der Region ein. Am liebsten servieren die Gastgeber regionale Spezialitäten – beispielsweise Spargel, Käse, Wein undl gebraute Biere.

-Anzeige-

Wanderwegenetz

Wer auf zwei Rädern erst dann so richtig entspannt, wenn es actionreich zugeht, wird im Achterhoek ebenfalls glücklich. Dafür sorgen mehrere anspruchsvolle Mountainbike-Routen mit bis zu 90 Metern Höhenunterschied, Singletrails durch Wälder, Heide und Parklandschaft, aber auch breite Sandwege und Gravelpisten. Lieber doch einen Gang runterschalten? Deutlich gemächlicher geht es in Wanderschuhen durch die frühlingshafte Achterhoeker Landschahft.
Das Wanderwegenetz führt über 3.000 Kilometer kreuz und quer durch die Region. Den Einstieg ermöglichen rund 150 Startpunkte, erkennbar an einer Infotafel mit Karte und Routeninformationen. Wandern macht hungrig? Eine charmante kleine Stadt mit gemütlichen Restaurants ist nie weit entfernt. Verschiedene Hotels im Achterhoek haben sich übrigens zusammengeschlossen und bieten Wanderern wie Radfahrern drei- oder viertägige Arrangements an. Jeden Tag führt die Route von einem Hotel zum nächsten.

Die Draußen-Zeit können Urlauber im Achterhoek ausgiebig genießen. Foto. Stan Bouman

Gepäcktransport inklusive. Aktivurlaub im Achterhoek können auch all diejenigen machen, die ihre Urlaubsunterkunft dabeihaben – in Form eines Reisemobils oder Zeltes. Auf den zahlreichen Campingplätzen findet sich ein hochwertiges Angebot, das in diesem Frühjahr noch Raum für kurzentschlossene Camper bietet. Auch für solche, die das Glamping-Fieber gepackt hat. Wanderhütten oder Lodgezelte, Jurten oder kleine Bungalows kombinieren das Beste am Camping mit jeder Menge Komfort. Mehrtägige Arrangements machen es Erholungssuchenden besonders leicht. Sie kombinieren verschiedene Plätze miteinander – und zeigen den Urlaubern gleich mehrere Seiten des wunderschönen Achterhoek. Weitere Infos auf achterhoekferien.de.

Gewinnspiel: In Zusammenarbeit mit Stichting Achterhoek Toerisme verlosen die NN ein Wochenende auf dem Campingplatz Vreehorst bei Winterswijk für zwei Erwachsene und zwei Kinder. Die Gewinner-Familie übernachtet in einem Key-West-Family-Bungalow. Der Gewinn kann im Laufe des Jahres 2022 außerhalb der niederländischen Schulferien eingelöst werden (nach Verfügbarkeit). Wer sich die Chance auf eine Familienauszeit im Achterhoek sichern möchte, kann bis zum 18. April eine E-Mail mit dem Stichwort „Achterhoek“ an gewinnspiel@nn-verlag.de schicken. Viel Glück!