Marita Rattmann und Norbert Auwelaers freuen sich auf viele Partygäste am 21. Mai auf dem Hofgelände Rattmann. Gefeiert wird unter dem riesigen Schleppdach. NN-Foto: Andrea Kempkens

AUWEL-HOLT. Zwei Jahre lang mussten die Karnevalisten des S.C. Blau-Weiß Auwel-Holt aufgrund von Corona eine Zwangspause einlegen und ihre traditionellen Kappensitzungen absagen. Um ihren Akteuren dennoch eine Auftrittsmöglichkeit zubieten, veranstalten die Blau-Weißen am Samstag, 21. Mai, 19.11 Uhr, das Event „Jeck im Sonnenschein“. Der Vorverkauf findet am kommenden Samstag, 9. April, von 15 bis 17 Uhr statt.
„Im Januar haben wir als Viergestirn entschieden, für unsere Aktiven und Besucher eine Sommerveranstaltung zu planen“, sagt Norbert Auwelaers, Mitglied im Viergestirn des S.C. Blau-Weiß Auwel-Holt. „Unsere Akteure haben zwei Jahre trainiert, Kostüme genäht und Büttenreden geschrieben. Uns war es wichtig, ihnen noch in diesem Jahr eine Bühne zu bieten.“ Dafür stellen der SC-Vorsitzende Johannes Rattmann und seine Frau Marita ihr Hofgelände an der Holter Straße 12 in Auwel-Holt zur Verfügung. Eine 50 mal 15 Meter große überdachte Fläche bietet beste Bedingungen für die Open-Air-Party mit jeckem Programm. Daran wird derzeit noch gefeilt. „Die Büttenredner-innen Anita Mysor und Tanja Brimmers haben ihre Teilnahme bereits zugesagt, ebenso die Tanzgruppe Happy Girls vom Tanzstudio Family“, freut sich Norbert Auwelaers. „Eine ganz neue Kombination erwartet unsere Gäste zudem bei einem Auftritt der Ackerperlen mit den Security Steps.“ Gesucht wird noch eine Band, gerne auch eine Nachwuchsband, die an diesem Abend für Stimmung sorgt. Mit im Boot ist bereits DJ Steffen Eickens, der einen Mix aus Karnevalshits und aktuellen Charts verspricht. Eine Kostümierung ist gern gesehen.
Den Getränkeservice übernimmt die 1. Damenmannschaft des S.C. Auwel-Holt, die den nächsten Elferrat mit Prinzessin stellen wird. Das Event steht ganz im Zeichen der guten Sache: Der Erlös kommt der Ukraine-Hilfe und dem neuen Kunstrasenplatz in Auwel-Holt zugute. Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro sind am Samstag, 9. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch unter 0172/7746198 erhältlich. Interessierte Bands, die den Charity-Gedanken unterstützen möchten, können sich bei Norbert Auwelaers unter Telefon 0172/1721876 melden.