Im Erdgeschoss kann man an hübsch gedeckten Tischen verweilen und eine kleine Leckerei genießen. Foto: privat

Goch. Weihnachtlicher Glanz statt gähnend leerer Flächen: Nachdem bekannt geworden war, dass der Drogeriemarkt Müller auf der Voßstraße seine Pforten schließt, hatte Gaby Mülhoff die Idee, einen Indoor-Weihnachtsmarkt mit privaten Ausstellern zu veranstalten.

Der neue Besitzer des Gebäudes, die Firma Zevens, unterstützte ihr Anliegen gerne und stellt ihr die Räume in der Adventszeit kostenlos für diesen Zweck zur Verfügung. „Mittlerweile sind es 31 Aussteller“, freut sich Gaby Mülhoff über die „fantastische Resonanz“. Die Aussteller kommen alle aus der näheren Umgebung, unter­streicht sie: „Die weiteste Entfernung ist Kleve.“ Und sie ist begeistert von der Vielfalt, die sich den Besuchern bieten wird: „Das ist so unglaublich schön geworden“, schwärmt sie. Liebevoll dekoriert laden die Stände zum Bummeln und Geschenke aussuchen ein; ein „Rundweg“ führt durch die Ausstellung und sorgt dafür, dass möglichst kein Gedränge enstehen kann. Zu sehen gibt es eine ganze Menge. Vielfältige Handwerkskunst und Kunsthandwerk locken: weihnachtliche Deko, Skulpturen, gefaltete Bücher, Gedrechseltes aus Holz, genähte Taschen, Schmuck in verschiedenen Variationen, Patchwork-Decken, traumhafte Düfte und Bilder der Künstlerin Birgit Bles­ting, um nur einige zu nennen.

Veranstalterin Gaby Mülhoff ist begeistert von der Vielfalt, die die privaten Aussteller bieten. NN-Foto: Gomolla

Ein großes Holzhaus mit Strohdach steht bereit und wartet darauf, von den Kindern mit Sternen beklebt zu werden; außerdem gibt es im Obergeschoss viele Tische, an denen die Kinder malen können. Ballonkünstler Maik wird an verschiedenen Tagen für strahlende Kinderaugen sorgen, wenn er aus Luftballons lustige Tierfiguren formt. Am Mittwoch, 1. Dezember, ist er zur Eröffnung vor Ort; ebenso am Freitag, 10. Dezember (mit Zaubershow), am Samstag, 11. und Sonntag, 12. Dezember, sowie am Donnerstag, 16. Dezember, Freitag, 17. Dezember (mit Zaubershow), am Samstag, 18. Dezember und zum Abschluss am 23. Dezember.
Kleine Leckereien dürfen natürlich auch nicht fehlen: Es wird ein täglich wechselnder Mittagstisch angeboten; außedem Glühwein, Kaffee und Gebäck. Im Erdgeschoss, in der Mitte der Fläche, laden weihnachtlich dekorierte Tische zum Verweilen ein. Der Verein Goch hilft, der sich für Bedürftige und Flüchtlinge in Goch und Umgebung engagiert, ist im Untergeschoss des Gebäudes zu finden. Am eigentlichen Standort Heiligenweg 35 ist dann ab dem 1. Dezember montags und dienstags, von 9.30 bis 13 Uhr, geöffnet. Dort gibt es ab sofort auch Wunschzettel für Kinder. Beim Abholen des gewünschten Weihnachtsgeschenks muss die Bedürftigkeit nachgewiesen werden.

-Anzeige-

Öffnungszeiten
Geöffnet ist der Indoor-Weihnachtsmarkt vom 1. bis zum 23. Dezember, immer mittwochs bis samstags, jeweils von 12 bis 18 Uhr. Am verkaufsoffenen Sonntag, 12. Dezember, ist ebenfalls von 12 bis 18 Uhr geöffnet.
Es gelten die 2G-Regeln (geimpft, genesen), es muss eine Maske getragen werden; am Einlass wird konstant kontrolliert.