“Holiday on Ice” feiert Weltpremiere in Grefrath

Auftakt zur Tournee der neuen Show „A New Day“ am Mittwoch, 17. November, im Eisstadion Grefrath – NN verlosen Karten für Donnerstag, 18. November

Holiday on Ice
Die Proben zur neuen Show von „Holiday on Ice“ laufen in Grefrath auf Hochtouren. NN-Foto: MB

NIEDERRHEIN. Sie haben bereits Atlantis besucht und sind zu fernen Planeten gereist. „Jetzt möchten wir eine Geschichte über eine Welt erzählen, in der wir noch nicht gewesen sind: unsere Erde“, sagt Peter O‘Keeffe, CEO der bekannten Eisrevue „Holiday on Ice“ (HoI). Am kommenden Mittwoch, 17. November, 19 Uhr, feiert die neue Show „A New Day“ im Eisstadion in Gref­rath ihre Weltpremiere.

Es ist das 44. Gastspiel der Erfolgsproduktion in Grefrath – auf das die Fans lange warten mussten. „Es ist für uns die erste Show seit 20 Monaten“, blickt O‘Keeffe auf eine „auch für uns besondere Zeit“ zurück. Wie die Fans, so freuen sich auch die Akteure darauf, dass es wieder rund geht auf dem Eis. Letztere starteten Ende September in Lint in Belgien in die heiße Phase der Proben. Zuvor lief fast alles virtuell. „95 Prozent der Show sind über Zoom entstanden“, erzählt O‘Keeffe, der sich selbst vielen Mitgliedern des Kreativteams erst bei den ersten Proben in Lint persönlich vorstellen konnte.

Ausgefeilte Spezialeffekte und 3D-Illusionen

Zum Ensemble gehören 40 Akteure, darunter vier Akrobaten, die der weltweit renommierte Kreativdirektor Francisco Negrin in die Show integriert. Gleiches gilt für ausgefeilten Spezialeffekte sowie 3D- und Lichtillusionen. „Dank eines LED-Vorhangs können wir der Eisfläche mehr Tiefe verleihen“, nennt O‘Keeffe ein Beispiel für die aufwendige Inszenierung. Dabei hat die Technik eine ebenso hohe Relevanz wie die neue Story. „Denn wir erzählen unsere Geschichten nun einmal über Bilder, nicht über Texte“, merkt O‘Keeffe an.

-Anzeige-

In „A New Day“ wird diesmal die Geschichte von Aurora erzählt, gespielt von der Südkoreanerin Soyoun Park, mehrfache Medaillengewinnerin bei Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften und Teilnehmerin der Olympischen Winterspiele 2014. Aurora stammt von einer Welt in einer anderen Dimension, die völlig in Weiß getaucht ist. Sie kommt auf die Erde, wo ihr Adam – gespielt­ von Igor Reznichenko – die Schönheit und Farbenpracht des Planeten zeigt. „Es gibt Elemente von Lovestory, Drama, es gibt einen Konflikt – und ein Happy End“, sagt O‘Keeffe.

Typisch “Holiday on Ice”: Eiskunstlauf und prachtvolle Kostüme

Typisch für „Holiday on Ice“ sind neben Eiskunstlauf in Perfektion auch die prachtvollen Kostüme. „Die gibt es natürlich wieder“, sagt O‘Keeffe, „wir haben aber auch eine neue Dinge ausprobiert.“ Soll heißen: Neben den spektakulären Outfits sind eine Kostüme deutlich schlichter gehalten – sie sollen die „realen“ Menschen widerspiegeln.

Verlosung
Die NN verlosen 3 x 2 Karten für „Holiday on Ice – A New Day“ am Donnerstag, 18. November, 19.30 Uhr, im Eisstadion Grefrath.
Einfach eine E-Mail mit Name, Anschrift, Telefonnummer und dem Betreff „Holiday on Ice“ senden an gewinnspiel@nn-verlag.de; Einsendeschluss ist Montag, 15. November, 12 Uhr. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Bei der Auswahl der Songs zur neuen Show – ist die Musik doch ein ebenso wesentliches Element jeder HoI-Produktion – setzen die Macher auf einen Mix aus bekannten Hits – unter anderem von „The White Stripes“ und Shawn Mendes – sowie Klassik und eigenen Kompositionen. „Uns war ein hoher Wiedererkennungswert wichtig, daher gibt es viel moderne Musik“, erläutert O‘Keeffe.

Grefrath ist “immer etwas Besonderes”

Seit etwa anderthalb Wochen ist die komplette Produktion nun in Grefrath, der Aufbau der beeindruckenden Kulissen und der Technik ist bereits zu großen Teilen abgeschlossen. „Für uns ist es immer etwas Besonderes, nach Grefrath zu kommen“, sagt HoI-Pressesprecherin Nadine Matzat. „Die vielen Fans, die sich auf die neue Show freuen, machen es immer sehr emotional.“ Auch im Eisstadion ist die Vorfreude groß, wie Geschäftsführer Bernd Schoenmackers bestätigt: „Wir sind hungrig und glücklich, dass wir nach einem Jahr Pause wieder ‚Holiday on Ice‘ zu Gast haben.“ Peter O‘Keeffe verspricht „die spektakulärste Show in der ‚Holiday on Ice‘-Geschichte“.

Insgesamt sieben Show werden in Grefrath gezeigt. Die Termine neben der Weltpremiere am Mittwoch, 17. November, 19 Uhr, mit den Gaststars Cheyenne Pahde und Joti Polizoakis sind: Donnerstag, 18. November, 19.30 Uhr; Freitag, 19. November, 20 Uhr; Samstag, 20. November, 15 und 19 Uhr; Sonntag, 21. November, 12 und 16 Uhr.
Karten ab 29,90 Euro gibt es unter anderem in den Geschäftsstellen der NN in Geldern (Marktweg 40c) und Kleve (Hagsche Straße 45) sowie unter www.eisstadion.de. Für die Veranstaltungen in Grefrath gilt die 3G-Regel – Schnelltests dürfen maximal 24 Stunden alt sein. Weitere Infos unter www.eisstadion.de.