Zehnjährige durch Hundebiss verletzt – Hundehalter gesucht

GELDERN. Am Freitag, 24. September, gegen 14 Uhr wurde ein zehnjähriges Mädchen aus Issum durch einen Hundebiss verletzt. Die Zehnjährige war mit zwei Freundinnen zu Fuß auf dem Boeckelter Weg in Richtung Stauffenbergstraße unterwegs, als ihnen kurz vor der Ampelkreuzung Weseler Straße ein Mann mit einem Hund entgegen kam. Nachdem der unbekannte Hundehalter die Kinder passiert hatte, drehte der mittelgroße Hund um und biss dem Mädchen in den Hintern. Der Hundehalter, der den Vorfall mitbekam fragte die 10-Jährige ob es ihr weh täte und sagte ihr, sie solle zum Arzt gehen. Als die Kinder die Mutter des verletzten Mädchens informierten, verschwand der Mann mit seinem Hund in unbekannte Richtung. Die Zehnjährige wurde durch den Biss so verletzt, dass sie im Anschluss an den Vorfall ärztlich behandelt werden musste. Bei dem Hundehalter soll es sich um einen Mann im Alter von circa zwanzig bis dreißig Jahren gehandelt haben. Der Mann hatte kurze braune Haare und trug eine schwarze Brille mit runden Gläsern. Zum Zeitpunkt des Vorfalls war der Unbekannte mit einer verwaschenen blauen Jeans und einem Hemd bekleidet. Bei dem Hund soll es sich um einen mittelgroßen Hund, ähnlich einem Border Collie gehandelt haben. Das Fell des Tieres war schwarz und im Bereich von Bauch und Hals weiß. Hinweise zu dem unbekannten Hundehalter nimmt die Kripo Geldern unter Telefon 02831/1250 entgegen.