Goch: Küchenbrand im Reihenhaus

GOCH (ots). Nach einem Feuer in einem Reihenhaus am Südring musste ein 32-jähriger Mann am Mittwoch, 22. September, mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Der Brand war in der Küche des Gebäudes im 1. Obergeschoss ausgebrochen. Zur Brandursache ermittelt die Polizei. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich mit dem Mann eine 93-jährige Frau im Gebäude. Die gehbehinderte Dame hielt sich jedoch im Erdgeschoss auf und konnte das Haus unverletzt verlassen. Bei Alarmierung gegen 14.30 Uhr stand nicht fest, ob sich noch Personen im Gebäude befanden. Daher ging die Feuerwehr zunächst davon aus, dass Menschenleben in Gefahr sind. Dies bestätigte sich zum Glück nicht. Unter der Leitung von Feuerwehrchef Georg Binn ging ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung vor. Die Flammen konnten zügig gelöscht werden. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, steht nicht fest.