Messerstiche: 28-Jähriger könnte in Notwehr gehandelt haben

STRAELEN (ots). Am Boekholter Weg in Straelen kam es am Sonntagabend, 12. September, in einer Unterkunft für Saisonarbeiter zu einer Auseinandersetzung, bei der ein Mann leicht und zwei weitere Männer schwer verletzt wurden. Ermittlungen ergaben, dass der vermeintliche 28-jährige Täter in Notwehr gehandelt haben könnte. Die beiden späteren Schwerverletzten, ein 27- und ein 18-Jähriger, hatten mit einer Holzlatte und einer Flasche auf ihn eingeschlagen, woraufhin dieser ein Messer gegriffen und sich verteidigt hatte. Deshalb wurde durch die Staatsanwaltschaft Kleve bislang kein Haftbefehl für den 28-Jährigen beantragt. Die Ermittlungen zu den weiteren Umständen der Tat dauern weiterhin an.