79-jähriger Radfahrer schwebt in Lebensgefahr

HERONGEN. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heute, 24. August, gegen 9.30 Uhr auf der Leuther Landstraße (B 221) in Höhe des Jülicher Wegs in Herongen. Ein 79-jähriger Radfahrer fuhr vom Jülicher Weg nach links auf den Mehrzweckstreifen der Gegenfahrbahn. Als der 79-Jährige nach kurze Fahrtstrecke die B 221 überqueren wollte, wurde er von einem bevorrechtigten Lkw erfasst. Der 37-jährige Lkw-Fahrer aus Oberhausen war zu dieser Zeit mit einer DAF Zugmaschine inklusive Auflieger auf der Leuther Landstraße in Richtung Nettetal unterwegs. Geladen hatte der 37-Jährige leere PET-Flaschen. Der Radfahrer erlitt schwerste Verletzungen und wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Aufgrund der schweren Verletzungen besteht Lebensgefahr für den 79-jährigen Mann aus Nettetal. Die Polizei zog zur Klärung des Unfallhergangs einen Sachverständigen hinzu und stellte beide Fahrzeuge sicher. Der polizeiliche Opferschutz kümmerte sich um die Angehörigen des Radfahrers.