Inzidenz liegt im Kreis Kleve bei 23,0

Das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) meldet am Sonntag, 15. August, 0.00 Uhr, insgesamt 11.742 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve. Insgesamt hat sich die Gesamtzahl seit Freitag um 23 Fälle erhöht. Von den 11.742 Indexfällen sind 508 (Korrektur) in Bedburg-Hau, 1.357 in Emmerich am Rhein, 1.524 in Geldern, 1.135 in Goch, 436 in Issum, 399 in Kalkar, 362 in Kerken, 1.060 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 1.916 in Kleve, 485 in Kranenburg, 702 in Rees, 175 in Rheurdt, 648 in Straelen, 199 in Uedem, 272 in Wachtendonk, 554 in Weeze. Zehn Indexfälle befinden sich noch in Bearbeitung und können daher noch nicht den einzelnen Kommunen zugeordnet werden. Daraus ergibt sich, dass sich die Zahl der Neuinfektionen seit Freitag um 24 erhöht hat. Von den insgesamt 11.742 bestätigten Corona-Fällen gelten 11.386 als genesen; 191 Personen sind verstorben. Im Kreisgebiet befinden sich aktuell 5 Personen im Krankenhaus.
7-Tage-Inzidenz
Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner. Die für heute um 0.00 Uhr vom Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) ermittelte 7-Tage-Inzidenz im Kreis Kleve liegt bei 23,0.
Die jüngsten 7-Tage-Inzidenzen im Kreis Kleve laut RKI-Tabelle:
So, 15.08. – 23,0
Sa, 14.08. – 24,6
Fr., 13.08. – 26,9
Do., 12.08. – 23,4
Mi., 11.08. – 22,4
Di., 10.08. – 20,8
Mo., 09.08. – 26,2
So, 08.08. – 26,2
Aktuell befinden sich insgesamt 605 Personen in häuslicher Quarantäne. Wer ärztliche Hilfe oder medizinische Beratung braucht, wende sich umgehend telefonisch an den Hausarzt oder den ärztlichen Notdienst unter Angabe der Beschwerden und Mitteilung unter 116 117.